"Daily Mirror" und "Sunday Mirror" werden von einer Redaktion produziert

30. Mai 2012, 17:47
posten

Der britische Verlag Trinity Mirror legt seine Wochen- und Sonntagszeitungen zusammen und ordnet seine Spitzenposten neu

London - Der britische Verlag Trinity Mirror legt seine Wochen- und Sonntagszeitungen zusammen und ordnet seine Spitzenposten neu. Die Boulevardblätter "Daily Mirror" und "Sunday Mirror" werden künftig von einer Redaktion produziert, die jeweiligen Chefredakteure Richard Wallace und Tina Weaver verlassen das Unternehmen, wie Trinity Mirror am Mittwoch mitteilte. Der Chefredakteur von "The People", Lloyd Embley, soll die Zeitungen vorübergehend übernehmen.

"Effizienter"

Durch das Sieben-Tage-Modell könne man die Redaktion moderner und effizienter gestalten und technische Fortschritte besser nutzen, hieß es von Trinity Mirror. Der größte "Mirror"-Konkurrent, die zum Konzern von Rupert Murdoch gehörende "Sun", hatte vergangenes Jahr ebenfalls ein Sieben-Tage-System eingeführt und eine neue Sonntagszeitung herausgebracht. Diese sollte die wegen des Medienskandals eingestellte "News of the World" ersetzen. (APA, 30.5.2012)

Share if you care.