"Split Pride" bleibt in der Innenstadt

30. Mai 2012, 15:08
1 Posting

Aus "Sicherheitsgründen" wollte Stadtversammlung die Parade an den Stadtrand abdrängen - Innenministerium sichert Verbleib auf der Riva zu

Zagreb - Die Lesben- und Schwulenparade in der kroatischen Küstenstadt Split, die am kommenden Samstag stattfinden soll, sorgt für große Diskussionen. Nachdem es im vergangenen Jahr zu Übergriffen auf die TeilnehmerInnen der "Split Pride" und Gegendemonstrationen gekommen war, werden strenge Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

Eine dieser Maßnahmen sollte die Verlegung der Parade sein. Die Stadtversammlung von Split entschied, dass die Parade nicht an der Riva - der Promenade in der Innenstadt -, sondern abseits am Stadtrand stattfinden sollte. Das kroatische Helsinki-Komitee verurteilte die Entscheidung der Stadt scharf: Man habe jenen wenigen nachgegeben, die "aus der letztjährigen Split Pride eine weltweit berüchtigte Ausstellung von Frömmelei und Hass gemacht haben, von der Split und Kroatien heute noch ganz rot vor Scham ist", so das Komitee in einer Aussendung.

Das kroatische Innenministerium rang sich nun entgegen den Plan der Stadt durch, die Veranstaltung doch in der Innenstadt stattfinden zu lassen. Innenminister Ranko Ostojic postete am Mittwoch auf seinem "Facebook"-Profil, dass die Trasse nicht geändert werde. (APA, 30.5.2012)

Share if you care.