Jährlich 29 Prozent mehr Datenaufkommen im Internet

30. Mai 2012, 15:30
2 Postings

Prognose von CISCO geht bis 2016

Netzwerk-Riese CISCO sagt für den Internet-Traffic eine jährliche durchschnittliche Wachstumsrate von 29 Prozent voraus. Diese Zahl würde zumindest bis 2016 eine gute Schätzung ergeben. Hauptsächlich schuld daran sei die hohe Konsumrate an Videos, viele Smartphones und Tablets.

1.3 Zettabyte Traffic

Laut der jährlich veröffentlichten "Visual Networking Index" Prognose von CISCO wird der Datenverkehr im Jahr 2016 gewaltige 1.3 Zettabyte betragen. Der Bericht wurde am Mittwoch präsentiert. Senior Manager Thomas Barnett vergleicht die Zahl mit den Jahren 1984 bis 2012, so Mercury News: In diesen Jahren wurden ingesamt 1.2 Zettabyte Traffic erzeugt.

Videotelefonie als Netzwerkbelaster

2011 bis 2016 wird der IP Verkehr um 29 Prozent jährlich steigen. Für 54 Prozent des Datenaufkommens wird Video verantwortlich sein. Allein Videotelefonie wird jährlich um 48 Prozent steigen. 19 Milliarden Geräte werden bis 2016 an das Internet angeschlossen sein. Waren es 2011 3.7 Milliarden mobile Geräte, werden es 2016 4.5 Milliarden sein. Videokonferenzen in Unternehmen werden laut CISCO von 36.4 Millionen Anwendern 2011 auf 218.9 Millionen im Jahr 2016 steigen. Ein Auszug der Präsentation ist bereits als Video online:

 

(iw, derStandard.at, 30.5.2012)

  • 1.3 Zettabyte Traffic im Jahr 2016
    screenshot: derstandard.at

    1.3 Zettabyte Traffic im Jahr 2016

Share if you care.