iPad-kontrollierte Unterwasser-Kamera mit WLAN

30. Mai 2012, 14:36
20 Postings

Nimmt HD-Videos auf und sammelt Daten zu Wasserkonditionen

Das auf Meerestechnologie spezialisierte Unternehmen Aquabotix will dem Endverbraucher die Unterwasserwelt näher bringen. Das "HydroView" getaufte Gerät kann laut Presseaussendung zu einem erschwinglichen Preis bestellt werden. Erschwinglich ist relativ, denn der Kostenpunkt liegt bei umgerechnet 3.208 Euro.

Features

Mit dem HydroView lassen sich bis zu einer Tiefe von 45 Metern HD-Videoaufnahmen machen. Die Unterwasserkamera ist mit LED-Lichtern ausgestattet. Die WLAN-Verbindung wird durch eine (an der Oberfläche befindlichen) Box hergestellt, die mit dem Hydroview über ein Kabel verbunden ist. So lässt sich das Geräts via iPad, Mac oder PC steuern.

Neben Videos kann das Tauchergadget auch Fotos aufnehmen und Daten zu den Wasserbedingungen sammeln. Via App, die kostenlos heruntergeladen werden kann, gelangen die Informationen dann zum Hobby-Forscher. Der Akku weist eine zweistündige Laufzeit auf, vollständig Ladezeit beträgt 16 Stunden.

Anwendungsbereiche

Die Anwendungsbereiche für das 4,5 Kilogramm schwere Geräts sind laut Aquabotix-Website vielfältig. HydroView-Besitzer können die Wasserwelt entdecken, Foto- und Videomaterial sammeln oder nach verlorenen Gegenständen suchen. Ob der "HydroView" von Aquabotix in einer Consumerfreundlicheren Preislage verfügbar wird, bleibt abzuwarten. (ez, derStandard.at, 30.5.2012)

  • Derzeit für den stolzen Preis von 3.208 Euro zu haben.
    foto: aquabotix

    Derzeit für den stolzen Preis von 3.208 Euro zu haben.

Share if you care.