Mexikanischer Milliardär will Anteil an KPN ausbauen

30. Mai 2012, 10:08
posten

America Movil hält bereits 4,8 Prozent an KPN

Mexikos Top-Unternehmer Carlos Slim macht mit seinen Expansionsplänen auf dem europäischen Telekom-Markt ernst. Der von ihm kontrollierte Mobilfunkkonzern America Movil legte am Dienstag den Aktionären der niederländischen E-Plus-Mutter KPN ein Angebot von acht Euro pro Aktie vor. America Movil hält bereits 4,8 Prozent an KPN, das in Deutschland mit E-Plus aktiv ist. Mit dem avisierten Kauf von 325 Millionen Aktien könnte der Anteil der Mexikaner an KPN auf bis zu 27,7 Prozent steigen. Insgesamt hat die Offerte ein Volumen von 2,6 Milliarden Euro.

Niedrig

KPN hatte bereits vor drei Wochen, als America Movil seine Expansionspläne öffentlich machte, das Angebot als zu niedrig bezeichnet. Am Dienstag war KPN zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Die Aktie notierte in Amsterdam zuletzt bei 7,59 Euro.

Slim, der laut der Liste des "Forbes"-Magazins der reichste Mann der Welt ist, sucht in Europa nach neuen Wachstumsmöglichkeiten für America Movil, das in Lateinamerika nur noch geringe Chancen hat, sich auszubreiten. (Reuters, 30.05. 2012)

Share if you care.