Concorso di Motociclette

Ansichtssache |

Am 26. und 27. Mai hat am Comer See in Norditalien im Rahmen des seit 1929 veranstalteten Concorso d'Eleganza Villa d'Este der 2. Concorso di Motociclette stattgefunden. Die historischen Motorräder traten dabei in fünf Klassen (Roaring Twenties, Stylish Thirties, Swinging Fifties, Launch into the Future, Racing through the Decades) gegeneinander an und wurden von einer internationalen Jury bewertet. Zudem waren Designstudien und eine Fixausstellung von BMW zu sehen.

Bild 1 von 16»
foto: heribert corn

Der Motorradevent war öffentlich zugänglich und fand im wunderbaren Park der Villa Erba in Cernobbio, direkt am Comer See, statt. Am Sonntag kamen die historischen Automobile, die am Vortag in der Villa d'Este ausgestellt waren, dazu. Im Bild der stolze Besitzer der Harley Davidson 8V, 988 ccm, 2 Zylinder, Bj. 1922, Rennmaschine, Benito Battilani.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 29
1 2
Die gute alte (und v.a. auch schöne) Zeit...

Eine unglaubliche Ansammlung an technischen und ästhetischen Gustostückerln!

Am Lago di Como und keine Guzzi? *Schnief*

Vordergrung macht nicht immer Bild gesund...

...und so wärs schön gewesen manche dieser edlen Eisen in voller Pracht zu sehen.
Der Volkart ist ja interessant aber doch fragwürdig angesichts des Regie,s unter dem er entstanden ist.
Ducati GT und Alfa einfach Mmmmmmhhhhhhhhh! Schöner Concorso!

Teile Ihre Ansicht nicht. Ich find die Fotos sehr gut, interessanter Blick, Spiel mit der Tiefenschärfe, gefällt mir besser als die üblichen "Frontalfotos".

Mit Ducati und Alfa haben Sie aber Recht.

die ducati ist echt ein traum!

Yeah, ich war dort....

...und hab alle gesehen und bewundert. Superbilder, sie sind nicht nur ein guter Mopedfahrer sondern eben auch ein famoser Fotograf. Chapeau, Herr Corn.

http://derstandard.at/123115158... ikaGroup=1

Vergeblich streift das Auge ..

.. doch die Puch800 entzieht sich ihm.

ein Prachtgerät!

mW gibts eine in VB

fuer unsere it. Freunde,

die da vorbeischauen
http://books.google.it/books?id=... mo&f=false

Volkhart

Sagitta V2 - Bj. 1944
Ps/kW: 24,5/18 bei 3300U/min, 4Zylinder Luftgekülter Boxermotor, 1131ccm,
Leergewicht: 880kg, Höchstgeschwindigkeit: 150km/h, Bodengruppe VW Typ 60,
Bauzeit: 1944, Einzelstück

http://www.voz.co.at/Gallery/V... e-0091.htm

Erinnerungen an Helmut Krakowitzer! Der veranstaltete in den 1970ern und 80ern am Salzburgring einen brillanten, naturgemäß motorradlastigen Oldtimer-Grand-Prix der absoluten Extraklasse,

wo Schorsch Meier, John Surtees, Mike Hailwood und ähnliche Kaliber noch selbst ihre alten Biester um den Rieng trieben.
Unvergeßlich der damals zwar fast 80-jährige, aber immer noch sehr flotte "Gußeiserne" Meier auf der Kompressor-BMW im Duell mit einer NOCH VIEL lauteren Ladepumpen-DKW.

Und bei der kleineren Auto-Sektion war auch die absolute Spitze da: ein originaler Grand-Prix-Mercedes von 1914, der seinerzeit den Franzosen "ihr" Rennen weggeschnappt hatte (der für sein Alter verdammt schnell war und ziemlich röhrte!); J. M. Fangio drehte 1981 ein paar Runden mit seinem Weltmeister-W 196, und Niki Lauda kämpfte mit der giftigen Kraft des 3-l-Doppelkompressor GP-Mercedes von 1939...

Concorso DELLE motociclette

Volkhart Sagitta V2

Den kannte ich bisher noch gar nicht! Schönes Auto!

http://www.voz.co.at/Gallery/V... e-0090.htm

den Wagen kenn ich gut, weil er einem Mitglied unseres Vereins, des OÖMVC, gehört.

Es steht ihm allerdings eine wohl ziemlich teure Restaurierung bevor, auch, weil das gute Stück unter kriegsbedingten Mangelbedingngen gebaut worden war und nach dem Krieg halt mehr schlecht als recht beieinander gehalten wurde.
Jedenfalls geht der für seinen bescheidenen Käfer-I-Motor sehr gut.

Auch wenn der Aufwand sicher einiges kosten wird so finde ich es schön wenn man die alte Technik vor dem Zerfall bewahrt!
Das gute Stück wird auch ziemlich unbezahlbar sein!

Soweit ich weiß, hat er kein riesiges Vermögen dafür gezahlt.

Im Gegensatz zu Autos, die sich auch im Besitz eines Sammlers in OÖ stehen und vor allem auch von ihm (bzw. seine Familienmitgliedern) gefahren werden, etwa ALFA Romeo 8C2300 Zagato, BMW 507...

Bild 15: Ein echter Outlaw ...

DER darf das dort!

ALFA Romeo 6C2500 Coupè Villa d'Este
von ca. 1948.

Wer, wenn nicht der, darf bei der Villa d'Este in die Wiese?!

Wieder was gelernt :)

Bild 2 bis 7 sind doch komplett unnötig und wirklich nicht gut fotografiert.

Raunzmodus off please.

...und Sie können´s sicher besser.

Mir gefallen sie. Eine gute Lösung, wenn man keine kurzen Brennweiten zur Verfügung hat und die Dinger knapp nebeneinander stehen.
Über Geschmack läßt sich aber bekanntlich nicht streiten.
Tu ich auch nicht.

zumal bei einem starken Weitwinkel

ALLE Maschinen zu Monstern werden, nicht nur die Ducati...

Posting 1 bis 25 von 29
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.