Marktanteile: Android dominiert Deutschland

29. Mai 2012, 11:26
  • Artikelbild
    foto: bitcom
  • Artikelbild
    foto: bitcom

40 Prozent aller derzeit genutzten Smartphones laufen mit dem Betriebssystem von Google

Android ist aktuell die am stärksten verbreitete Smartphone-Plattform in Deutschland. 40 Prozent aller derzeit genutzten Smartphones laufen mit dem Betriebssystem Android von Google. Vor einem Jahr waren es erst 17 Prozent. Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom am Dienstag in einer Aussendung.
Grundlage der Daten ist eine Online-Umfrage von mehr als 5.000 Handy-Besitzern.

22 Prozent iOS

Betrachtet wurde der Smartphone-Bestand im ersten Quartal 2012 im Vergleich zum Vorjahresquartal. Auf dem zweiten Platz liegt das Betriebssystem Symbian von Nokia mit einem Anteil von 24 Prozent. Vor einem Jahr hatte Symbian den Markt mit 42 Prozent noch beherrscht. Das iPhone-Betriebssystem iOS von Apple konnte seine Position mit einem Anstieg um einen Prozentpunkt auf jetzt 22 Prozent festigen. Die Plattformen Windows Phone und Windows Mobile von Microsoft erreichen 7 Prozent Marktanteil. Zurzeit sind in Deutschland 23,6 Millionen Smartphones als Erstgerät im Einsatz. Das sind 8,1 Millionen oder 52 Prozent mehr als vor einem Jahr. Laut comScore besitzen somit 41 Prozent aller Handynutzer ab 15 Jahren in Deutschland ein Smartphone.
(red, derStandard.at, 29.05.2012)

Link

Bitkom

Share if you care
24 Postings

Kein Wunder, in Anbetracht dessen, was ein iPhone kostet, Nokia am Sterben, und Windoof Phone unbrauchbar ist, da müssen die Androiden die "Assimilierung" gar nicht forcieren - das erledigt sich von ganz alleine ...

Schon etwas wunderlich diese Bitkom. Da hat Android fast doppelt so viel Marktanteil wie iOS und dann ist in der Grafik das iPhone ganz groß im Bild und die beiden anderen im Hintergrund und kaum auszumachen.

hm..

Die Statistiken hier sehen aber auch jede Woche anders aus.

Mich wunderts dass WP / WM ...

gemeinsam auf 7% kommen ... hats nicht unlängs geheissen es wären schon weit über 10% ???

heise.de ist da etwas ausführlicher, außerdem moderiert heise.de ihre Foren richtig, im Gegensatz zu hier.

http://www.heise.de/newsticke... 85671.html

"Windows Phone kommt im ersten Quartal auf einen Marktanteil von 7 Prozent. Dass Microsoft vor Jahresfrist hier noch 11 Prozent verbuchen konnte, dürfte auch dem stetig schwindenden Marktanteil von Windows Mobile geschuldet sein."

das heisst dass Windows Mobile schneller schrumpft ...

als die Windows Phone Fraktion wächst ... Umkehrschluss -> Windows Mobile Kunden greifen nicht zu Windows Phone (sonst würde man das Abwandern nicht erklären können)

So könnte man es auch ausdrücken, aber ich wollte es nicht so direkt schreiben, weil man in diesem unmoderierten und auf Krone Niveau angelangtem Forum sofort wieder von MS Mitarbeitern und/oder Fanboys beleidigt wird, wenn man die Wahrheit schreibt.

Alleine, dass in dem Artikel viele Infos fehlen, im Gegensatz zu heise.de, sagt ja schon viel aus.

Jedenfalls wenn im heise Forum jemand zweimal hintereinander schreibt "Du bist ein Idiot", wäre der raus aus deren Forum. War jetzt nicht auf dich bezogen.

Bei heise müsste das keiner schreiben, weil du dort als erster geflogen wärst…

Sag ich doch. Und wieder der Obertroll, der sich meldet.

I know ...

M$ könnte ja gute Software entwickeln wenn sie wollten ... es geht ihnen aber viel mehr darum den Umsatz zu erhöhen ... merkt man recht deutlich!

Zum Thema Forennivau ... ja, leider ...
mit Manchen ist eine "vernünftige" Diskussion einfach nicht möglich ...

wo hats denn dass geheißen? an den 10% kratzens maximal in den norwegischen ländern.

Auflage BILD: 2.6 Mio
Auflage SZ: 400k

Mich würde interessieren

wieviele Leute mittels Morse kommunizieren und wieviele "moderne" Kommunikationsmittel nutzen.

Die Anzahl der Nutzer sagt wohl eher nichts über die Qualität eines Produkts aus.

Wenn dem so wäre:
Es gibt weniger Staaten ohne Todesstrafe als mit. Also => Todesstrafe besser, weil weniger populär.
Sie sehen keinen kausalen Zusammenhang?
Ich auch nicht.

hmm

marktanteil ipad: 62%

wie jetzt, was jetzt?

Das war mehr als Persiflage auf die Reaktionen zum Artikel "iOS dominiert" gedacht ;-)
Der iPad-Marktanteil wird sicher sinken, sobald der Markt "untenrum" wächst, wie bei den Smartphones auch.

Was allerdings interessant zu beobachten ist: den Android-Schafen scheint es sehr wichtig zu sein, Teil einer großen Herde zu sein *gg*

mit i-geräte ist man ja wahnsinnig individuell, nicht wahr? v.a. in der konfigurierung des geräts.

Das heißt

Tizen ist das beste OS der Welt?

... und hier statcounter, deutschland.

android hat hier ios erst letzte woche überholt.

http://gs.statcounter.com/#mobile_o... 201-201221

Wäre halt nett, wenn man Windows Phone und Windows Mobile gesondert ausweisen würde...dann würde nämlich MS mit seiner neuesten Schöpfung ziemlich blöd dastehen...

Blackberry erschreckt mich ein wenig, deren Anteil hätte ich dann doch höher eingeschätzt...

WinMo werden seit Jahren keine mehr Verkauft, deren Anteil ist veschwindend gering und macht vermutlich keinen Unterschied in der Statstik…

d.h.

das schrumpfen von 11% auf 7% hat alleine wp7 zu verantworten?

Um Cyborgs heise Artikel zu zitieren:

http://www.heise.de/newsticke... 85671.html

Windows Phone & Mobile stehen (laut Kadar) bei 7,5% in Deutschland, wobei 6,3% davon Windows Phone ausmachen. Das Deckt sich eigentlich ganz gut mit den anderen Statistiken.

Natürlich nicht. Aber wir waren zwischenzeitlich schon auf 6% und weniger.

Also der korrekte Vorgang war X%, 11%, 6%, 7%.

Nachdem wir bei 6% (und ich bilde mir ein wir waren auch schonmal bei 4%) waren glichen sich WP und WM erstmals aus. Und seitdem steigt WP langsam (von 6% auf 7%).

Und selbst wenn man annimmt– um der Argumentationswillen – 5 der 6% sind WM, zeigt es das WP wächst. Weil WM wächst auf keinen Fall mehr.

Im Gegenteil

Ich bin auch dafür das Windows Mobile endlich aus der Statistik verschwindet!
Wenn das ausgeklammert wird, erkennt man endlich die Zugewinne von Windows Phone! Dann würden die Fortschritte deutlich werden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.