Der ruchlose Martin Graf auf Besuch bei einer alten Dame

Ein Schurkenstück - jetzt exklusiv auch in Günter-Grass-Versen!

In der Donaustadt einst ein ruchloserer Graf lebte

Der alten Damen ihren Reichtum entwand

Worauf sich die Bürger empörten, aber

Weshalb? Hatten der Graf und die Seinen

Nicht offen bekundet, Anwälte der kleinen Leute zu sein?

Die Anwälte der kleinen Leute verlangten Honorar

Nicht zu gering, so ist es der Brauch

So dass die kleinen Leute noch kleinere wurden.

 

Jetzt erst verstanden die Bürger den tieferen Sinn

Der Parole: Euer Geld für unsere Leute

Eilig verrammelten sie die Fenster und schlossen die Türen

Und hielten fest ihre Geldtaschen

Wenn der Graf und die Seinen auftauchten

 

 

Und auch der Dichter Grass sang abermals

Eine Jeremiade, doch diesmal war die Tragödie der Griechen

Sein Thema.

 

Seine Dichtung über Israels Bombe war in gebrochenen Zeilen verfasst noch

Doch für das Poem zur Krise der Griechen der Dichter den Hexameter wählte

Wie es dem Thema geziemt

 

Und in Erwägung, dass wir politisch in der See der Belanglosigkeit treiben

Wie einst Odysseus im Mittleren Meer

Ist die Frage tatsächlich berechtigt ob nicht die Sprache der Alten

In unsere Debatten brächte Kultur

 

Der Dichter Grass jedenfalls Ihn wollen wir preisen

Für seine kommentierende Kunst

Ab nun soll erscheinen kein Kommentar ohne Verse

Keine Glosse ohne metrisches Maß

 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 67
1 2

Ich ekle mich so vor des Misiks Wort,
Er speit stets alles so giftig aus.
Alles was recht(s) ist, ist ihm ein Graus,
es würgt und, gurgelt- verbaler Abort. XD XD

Zwar kein hexameter aber was solls. ;) Soll ich fortsetzen? XD

Muss nicht sein

Wie war's gestern am Parteitag? Ich habe nicht geglaubt, dass ich den Burschis einmal für etwas dankbar sein würde, aber deren Unterstützung für Graf hilft wirklich gegen die FPÖ.

Sehr schlecht!

Das ist echt gut!

Vielen Dank!!!

Wenn die Alltagssprache der Anständigen für die Beschreibung der Dreistigkeit der "Ruchlosen" nicht reicht, hat uns MISIK einen alten Weg gezeigt. Danke!

Eine Wohltat

Danke Herr Misik - und noch dazu mit soviel Niveau. Mehr solche Beiträge !!!!!!

bester virtueller freund misik,

bist über dich hinausgewachsen!
gratulation !!!
vielleicht nächste woche hölderlin?
ich würd' frohlocken & jauchzen.
mit besten grüßen
guzz man

Misik und Hölderlin. Das Wärs.

Sehr genial Herr Misik!

Die armen Stifter.

Ok...ich sag nicht gern was negatives über diesen Blog, aber die 5einhalb Minuten hätte ich ganz gerne zurück...wenn einem mal nix einfällt, oder einfach nichts interessantes (im Sinne des Blogs) passiert, ist es keine Schande mal eine Woche keinen Beitrag ins Netz zu stellen.

es wäre zu lustig, wenn graf jetzt

über diese kleinigkeit stolpern würde, bei all den hämmern, die er sich schon früher geleistet hat.

Hämmer? Ich dachte Kreuze hat er sich geleistet. So komische, verkantete Kreuze.

Graf-Grass

Was unterscheidet Graf von Grass? Politisch nicht viel, was der eine zu rechts ist, ist der andere zu links, sie gehen auseinander und treffen sich am Endes des Kreises - das macht die Rechten auch so verwechselbar mit den Linken. Wenn allerdings Graf so schreiben könnte wie Grass würde er seine politische Überzeugung in Versform darstellen.
Dann wäre es noch schwerer, die beiden auseinader zu halten.

Ach, es wäre so einfach

ein Computerprogramm zu schreiben, das Sie simuliert. Es ginge immer im Kreis.

Perfekt! Danke!

Mensch Misik, wie kann man ein berechtigtes Anliegen so verhunzen!

Dass der Graf kein Guter ist, wissen wir eh. Also quael mich nicht mit schlechten Reimen!
Das ist mir schon beim Grass auf die Nerven gegangen!

Alle alten Witwen ...

... mit größerem Vermögen dürfen sich bei mir melden. Garantiere netten Umgang mit Bordservice
gegen standesgemäße Villa mit Limousine und artgerechtes Taschengeld plus Testament. Anfragen an "derstandard", bitte um Weiterleitung.

Ich habe mich,

vor cirka zwanzig Jahren durch die " Blechtrommel" durchgequelt und bin zu dem Schluss gekommen!

Der gute Mann hat nicht wirklich was zu sagen !

Dann müssen Sie der Butt lesen:)

Ein Buch wie eine Malakofftorte; süffig und ein großer Genuß!

Echt?

Ok ich wers probieren!

Sie haben mir ja ordendlich Apettit ngemacht!!!!!!!

bislang war mir nie ganz klar

warum mir herr misik so unsympathisch ist; danke für die beantwortung, denn nach diesem beitrag sind alle unklarheiten bei mir beseitigt; ein wechsel zu einer kleinformatigen tageszeitung würde kaum bemerkt werden...

Na dann!

Ab mit Ihnen ins Krone Forum!

Da bekommen Sie die Zustimmung die Sie brauchen!

Falls das noch nicht genügt, und Sie wissen wie man Cookies loscht, nur zu!

stört es sie, wenn jemand anderer meinung ist?

wo ist da eine Meinung? Sie äusserten bloss eine kleinformatige Polemik.

Posting 1 bis 25 von 67
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.