Angriff der Kapseln auf Nespresso

28. Mai 2012, 16:22
57 Postings

Coop-Tochter und Migros machen Nespresso Konkurrenz, auch Starbucks will Kapseln verkaufen

Bern - Nestle bekommt gleich von zwei Anbietern auf einmal Konkurrenz für das Kaffeesystem Nespresso. Fust, eine Tochter des Schweizer Handelskonzerns Coop, kündigte am Pfingstsonntag neue Kaffeekapseln an, die mit den Maschinen von Nespresso kompatibel sind. Am Pfingstmontag folgte Migros mit einer Ankündigung.

"Die Kapselvariante der Migros, die auf einer eigenständigen technischen Lösung basiert, verletzt weder die Formmarke, noch die bestehenden Patente Nestles", sagte Migros-Sprecherin Monika Weibel auf Anfrage der sda. Der Zeitpunkt der Lancierung zeitgleich mit Fust sei Zufall.

Während Migros bei ihrem neuen Portionenkaffee den Preis in den Vordergrund stellt, betont Fust in seiner Mitteilung vom Sonntag die Exklusivität der italienischen Marke. "Die Kapseln sind bereits in sechs europäischen Ländern auf dem Markt", sagte Unternehmensleiter Thomas Giger. Auch Fust sehe keine patentrechtlichen Verstöße.

Die Nespresso-Kapseln sind Gegenstand zahlreicher juristischer Auseinandersetzungen. Nestle sieht jeweils seine Markenrechte und Patente verletzt.

Die Kaffeekapseln sind ein gutes Geschäft. Vom Siegeszug will nun auch die US-Kaffeehaus-Kette Starbucks profitieren: Noch vor dem Weihnachtsgeschäft sollen Kaffeemaschinen für Einzelportionen und Kapseln mit Starbucks-Logo verkauft werden, sagte der Juniorchef der mit der Produktion beauftragten deutschen Firma Krüger, Marc Krüger, der deutschen Zeitung "Welt am Sonntag". (APA, 28.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    George Clooney kann seine Kapseln für die Nespresso-Maschine nun auch wo anders kaufen.

Share if you care.