Zweiter Anzug reißt die Spurs heraus

28. Mai 2012, 11:19
21 Postings

Texaner starteten mit knappem Sieg gegen Oklahoma in die Finalserie der Western Conference - die nötigen Punkte steuerten nicht zuletzt die Ersatzleute bei

San Antonio - Die San Antonio Spurs sind weiter nicht zu stoppen. Die Texaner starteten am Sonntag mit einem knappen 101:98-Heimsieg gegen Oklahoma City Thunder in die Finalserie der Western Conference der NBA. Mit ihrem 19. Sieg in Folge stellten die Spurs die Rekordmarke der LA Lakers für übergreifende Siege zwischen regulärer Saison und Playoffs ein. 

Nach drei Vierteln war San Antonio noch neun Punkte zurückgelegen, dann setzte sich aber die größere Erfahrung durch. Edelreservist Manu Ginobili erzielte 26 Punkte, Spielmacher Tony Parker steuerte 18, Routinier Tim Duncan weitere 16 und zehn Rebounds bei. Die Spurs haben unter Erfolgstrainer Gregg Popovich bereits vier Meistertitel gewonnen, Oklahoma City wartet mit den Jungstars Kevin Durant und Russell Westbrook noch auf seinen ersten.

Thunder-Jungstar Kevin Durant kam auf 27 Punkte und zehn Rebounds, in den abschließenden 16 Minuten blieb der 23-Jährige aber ohne Treffer aus dem Feld. "Sie verteidigen stark", gestand der Topscorer der drei vergangenen Saisonen. Daher sind die Spurs auch seit 11. April ungeschlagen.

"Ein wenig schmutzig" spielen

Für Aufregung sorgte San Antonios Coach Gregg Popovich, der von seinem in Rückstand geratenen Team in einer Besprechung forderte, "ein wenig schmutzig" zu spielen. Er spielte später die im TV aufgezeichnete Aussage herunter: "Wir haben bis in das dritte Viertel unsicher gespielt, uns fehlte das Selbstvertrauen. Darum habe ich den Spielern gesagt, dass sie etwas aggressiver spielen sollen. Das hat zum Glück geklappt."

Sein Gegenüber Scott Brooks lobte: "San Antonio spielt derzeit den besten Basketball der Liga. Aber wir sind nah dran, für diese Niederlage müssen wir uns nicht schämen."

Vor 18.581 Zuschauern begannen die Spurs nervös, leisteten sich bis zur Pause 13 unnötige Ballverluste und fanden besonders gegen Durant kein Mittel. Doch das reichte nicht, da besonders die Ersatzspieler der Spurs auftrumpften und mit dem Argentinier Ginobili an der Spitze insgesamt 52 Punkte beisteuerten.

Das zweite Duell findet am Montag ebenfalls in San Antonio statt, der Sieger der "Best-of-seven"-Serie spielt gegen Miami Heat oder die Boston Celtics um den Titel. (red/sid/APA, 28.5. 2012)

Ergebnis vom Sonntag - Western Conference, Conference Finale ("best of seven"), 1. Spiel:
San Antonio Spurs - Oklahoma City Thunder 101:98.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    San Antonios Guard Manu Ginobili erhebt sich Richtung Korb.

Share if you care.