Umfrage: Union und SPD trennen nur zwei Prozentpunkte

27. Mai 2012, 08:20
44 Postings

FDP legt bundesweit in der Wählergunst zu - Grüne unverändert

Berlin - Union und SPD trennen deutschlandweit in der Wählergunst derzeit nur noch zwei Prozentpunkte. Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid im Auftrag der "Bild am Sonntag" erstellt, legten die Sozialdemokraten um drei Prozentpunkte auf 30 Prozent zu. Die Union büßte hingegen im Vergleich zur Vorwoche drei Prozentpunkte ein und kommt auf 32 Prozent. Die Grünen hielten der Umfrage zufolge mit zwölf Prozent ihren Wert stabil.

Die FDP legte im Sonntagstrend um einen Prozentpunkt zu und kommt auf sechs Prozent. Unverändert sind demnach die Werte der Piratenpartei, die elf Prozent der Stimmen bekommen würde, wenn am Sonntag Wahlen wären, sowie der Linken mit sechs Prozent der Stimmen. (APA, 27.05.2012)

  • Die Spitzenfunktionäre der SPD, Parteichef Sigmar Gabriel und Fraktionsführer Frank-Walter Steinmeier.
    foto: epa/rainer jensen

    Die Spitzenfunktionäre der SPD, Parteichef Sigmar Gabriel und Fraktionsführer Frank-Walter Steinmeier.

Share if you care.