Muslimischer Geistlicher erschossen

26. Mai 2012, 17:31
6 Postings

Bewaffnete stürmten zwei Häuser im Nordosten des Landes

Kano - In Nigeria haben Bewaffnete am Samstag einen muslimischen Geistlichen und dessen Nachbarn erschossen. Die Männer seien am Samstagmorgen in der Stadt Potiskum im Nordosten des Landes in das Haus des Geistlichen gestürmt und hätten ihn erschossen, berichtete ein Anrainer. Danach seien sie in das Nachbarhaus eingebrochen und hätten den Bewohner, einen pensionierten Gefängniswärter, getötet.

Ein Arzt des staatlichen Krankenhauses von Potiskum bestätigte die Beschreibung der beiden Opfer. Demnach wurden zwei Leichen mit Schusswunden am Samstag in das Krankenhaus eingeliefert und identifiziert. Bereits am Freitag war nach Angaben von Bewohnern in der Stadt Damaturu ein muslimischer Geistlicher von Bewaffneten angeschossen und verletzt worden.

Nigeria wird von einer Serie von Anschlägen erschüttert, die von den Behörden vielfach der islamistischen Sekte Boko Haram zugeschrieben werden. Die Sekte kämpft für einen islamischen Staat im mehrheitlich muslimischen Norden des Landes. In der Vergangenheit wurden muslimische Geistliche vermehrt zur Zielscheibe, weil sie sich unter anderem kritisch über Boko Haram geäußert hatten oder der christlich dominierten Regierung nahestehen. (APA, 26.5.2012)

Share if you care.