Steve Ballmer arbeitet mit Windows 8 auf 80-Zoll-Touchdisplay

Microsoft-Chef hat an seiner Bürowand einen Riesen-Touchscreen hängen

Steve Ballmer hat sich von seinem Telefon verabschiedet, auch sein Notizbuch ist in der Versenkung verschwunden. Stattdessen hat der Microsoft-Chef ein 80 Zoll großes Windows-8-"Tablet" mit Touchscreen in seinem Büro hängen, das er für E-Mails wie auch als Whiteboard nutzt. Diese Beschreibung von Ballmers Arbeitsumfeld lieferte Microsoft Vice President Frank Shaw dem IT-Portal Wired UK.

Sharp ist nicht der Hersteller

Bei dem Gerät, das laut Shaw auch im Handel landen soll, handelt es sich nicht um den Microsoft-betriebenen Sharp Aquos Board Touchscreen mit 80 Zoll, der Anfang des Jahres auf der CES enthüllt worden war. Das von Ballmer genutzte Riesen-Modell sei "von einem anderen Hersteller, aber es läuft mit Windows 8". 

Größenvielfalt

Die nächste Version des Betriebssystems soll bekanntermaßen für Tablets, Laptops und PCs optimiert sein. Die an der Wand in Ballmers Büro angebrachte Variante sei nur eine weitere Größe, die von Windows 8 unterstützt werde.

Zumindest anfangs kein Gerät für Endverbraucher

Möglicherweise, so Shaw, ist es wie mit Microsofts Multimedia-Tisch Surface, der nicht für Endverbraucher gedacht war. Zumindest am Anfang. "Es ist derzeit kein Consumer-Gerät, aber wir wissen aus der Geschichte, dass es anfangs immer so ist", zitiert Wired den Microsoft-VP. In zwei Jahren würde man über einen Bildschirm, der kein Computer ist, lachen. 

Bildschirme sollten Computer mit Touchscreen sein

Jeder Bildschirm sollte ein Touchscreen und ein Computer sein, erklärte Shaw. In die Richtung gehe die Entwicklung von Displays, egal ob sie groß, klein, für die Wand oder den Schreibtisch designed werden. 

Windows 8 Release Preview

Zuletzt verdichteten sich die Hinweise auf einen früheren Termin für die Windows 8 Release Preview. Laut Paul Thurrott plane Microsoft eine Veröffentlichung bereits Ende Mai oder den ersten Juni-Tagen und nicht wie zunächst erwartet am 6. Juni.

Wann das Windows-8-Tablet in 80 Zoll im Handel landet, und ob es sich dabei überhaupt um ein "Tablet" handeln wird, ist aber unklar. (ez, derStandard.at, 26.5.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 185
1 2 3 4 5

>Die nächste Version des Betriebssystems soll bekanntermaßen für Tablets, Laptops und PCs optimiert sein.<
Ist das nicht ein Widerspruch in sich?
Imho kann man ein System nur für eine Geräteklasse optimieren, nicht für alle.

Unheimlich interessant...

was dieser überschätzte CEo so an seinen Wänden hängen hat. Wenn das die Stories sind die MS hochhalten sollen, na dann...
Für manche aber ist das auch garnichts, da gibts kleinere Fische, die haben etwa gleiches oder sogar noch mehr von dem herumhängen -
nennt man dann Multimedia, dass so wichtige Features wie Videotel/confs etc. besser ermöglicht...so halt für globale Jungs...(die dann trotzdem jede Woche im Flieger sitzen)

80 zoll

ich glaub der will da was kompensieren ... ;-)

Ich würd mich auch nicht wundern wenn in dem Artikel stehen würde dass er jeden Tag auf einen rosa Elefanten in die Arbeit fliegt:
http://www.youtube.com/watch?v=e... re=related

02:00

das waren noch zeiten

button down . .

. . ist wieder salonfähig

(oder war da sonst noch eine message?)

Petition an Bill Gates

Lieber Bill Gates,
Bitte mische Dich noch einmal ein und lass' diesen Werbe-Kasperl Ballner Dein Unternehmen nicht in den Sand setzen! Er hat lediglich die Sensibilität eines Apple Jüngers, aber niemals das Profil ein Unternehmen wie MS zu führen. Bitte führe uns nicht in Touchversuchung und erlöse uns von METRO und dem ballnerschen Führungsstil.

... und trotzdem schweigen.

Gesegnet seien die, die nichts zu sagen haben...

und wie "arbeitet" man darauf - mails schreiben od. was auch immer er macht? Läuft er da durchs Zimmer, um die Touch-Tastatur zu bedienen od. hat er eh eine Tastatur samt Maus am Tisch liegen - wodurch das Trum nur zu einem übergroßen Monitor würde ...

passt,

jetzt noch große schriftarten und 800x600 als auflösung einschalten und schon kann ich das ding ohne brille bedienen :D

Zum Geburtstag bekommt Maxi auch einen schönen, großen Rucksack geschenkt - damit er seinen neuen 24" Windows 8 Tablet-PC überall mitnehen kann ....

:D

Ein 80 Zoll großer Blue Screen Of Death

der Steve Ballmer ins Gesicht leuchtet...

eines der Dinge, die zu sehen uns gewöhnlich Sterblichen leider verwehrt bleibt.

vielleicht

ist das die erklärung für windows 8; ballmer ist fast blind!

na sicher ist die größe nur
um seine altersweitsicht kompensieren zu können.

WARUM SOLLEN WIR ALLE ZU TOUCH GEZWUNGEN WERDEN??

Ich verstehe ihn nicht, wirklich nicht! Das Programmier- und Bedien-Paradigma Tastatur / Maus (incl. rechte Kontext-Maustaste), Fenster / pull_down_Menü und meinentwegen auch Ribbon, funktioniert seit langem und lässt sich für fast alle erdenklichen Anwendungen adaptieren. Touch-Bedienung ist etwas für Tablets und smartphones und Spezialanfertigungen wie beisp. für Kellner. WESHALB sollen alle Desktop Benutzer die einen anständigen (und nicht 'kastrierten') Computer zu Hause oder im Büro stehen haben, zu touch-artiger Bedienung gezwungen werden? Das ist beinahe schn Folter ..... ich verstehe MS nicht, wirklich nicht.

Der Witz dabei ist: Beides geht

beides? Aber nur wenn sich die Sektopler downgraden

ich denke der herr balmer wird auch nicht für jede email aufstehen und auf der wand auf einem riesen virtuellen touchkeyboard herumfingern, sondern sich ein keyboard und eine maus anstecken

Unglaublich...

Der Typ hat sicher gewisse Fähigkeiten, die ihn an die Position gebracht haben, die er jetzt einnimmt, aber ganz echt ist der nicht...

Allerdings ist es nicht schwer Chef zu sein. Ich könnte auch Chef von Microsoft werden wenn ich möchte. Deshalb habe ich keinen Respekt vor Steve Ballmer.

Salzburg ist Kommerz, MIcrosoft ist Kommerz.
Da sollte der Umstieg eigentlich keine Probleme bereiten..

RBS ist aber Human und Microsoft nicht. Microsoft ist schlechter Kommerz und RB guter Kommerz

Is it you Bill?

Sicher nicht, Bill könnts immer wieder werden

Posting 1 bis 25 von 185
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.