"direkt - das magazin" endet nach Pfingsten

25. Mai 2012, 18:10

Nach "Contra" und "Kratky" ist die Reportagereihe damit ein weiteres Opfer von Fernsehchefin Kathrin Zechner

Wien - Am Dienstag präsentiert Doris Golpashin zum letzten Mal direkt - das magazin. Nach Contra und Kratky ist die Reportagereihe damit ein weiteres Opfer von Fernsehchefin Kathrin Zechner. Vorerst ersetzt die Fußball-Europameisterschaft, ab 26. Juni die Serie Single. Im Herbst warten Programmteile aus der Donnerstagnacht.

Update: Robert Kratky will festhalten, dass "Kratky" kein "Opfer" von Fernsehchefin Kathrin Zechner geworden sei. "Weder habe ich je mit dem ORF über eine Neuauflage des Talks verhandelt, noch war dies jemals ein Thema zwischen der Fernsehchefin und mir, obwohl wir seit Jahren ein stets offenes und herzliches Gesprächsklima pflegen.", so Kratky. (prie, DER STANDARD, 26./27./28.5.2012/online ergänzt)

Share if you care
25 Postings
Schlechtes Jauchenformat

man hat sich zwar auf untersten niveau bewegt was die themen betraf (GTI Treffen in Kärnten, Die 'hübsche Schwester vom Lukas Plöchl' etc.) aber sich dann doch nicht ganz getraut komplett in der jauche zu schwimmen.
herauskam dann ein format welche jauchengeruch hatte, jedoch nur eine 'light' variante.

das format war einfach nur unwürdig für einen ORF.

Gemessen an dem Müll

der ansonsten von dieser Anstalt ausgestrahl wird war "Direkt" geradezu ein Lichtblick!

also ein jugendliches oder jüngeres magazin am nachmittag fehlt schon irgendwie finde ich... ähnlich wie vielleicht damals magazin 25.

so eine art lifestyle nachrichten.

"direkt - das magazin" war für mich eines der deutlichsten symptome für das absacken der qualität beim ORF.
mittlerweile schalte ich diesen sender nur noch zu diskussionen & nachrichten ein. (dafür umso lieber Servus-TV)

Demnach

schauen Sie ORF überhaupt nicht mehr, denn die von Ihnen genannten Formate gibt es auf keinem der Kanäle...

Quotenfernsehen

ich empfehle den Spielfilm 'Free Rainer'

Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=_as_gq1HyyY

habens letzte woche in der nacht auf freitag um 0:20 auf ORF 1 gezeigt... mühsame uhrzeit

Science Busters

sollte man auch streichen und die einstudiert-schwachen Staatskünstler (bis auf den Ofczarek)

Besonders schwach war ja Hirn mit Ei, das wäre an jeder Vorausscheidung für die Maturaball-Mitternachtseinlage gescheitert; aber es wurde ja von einem Ö3er entwickelt ...

Danke, danke, danke...

dafür, dass dieses Fremdschähmsendeformat abgesetzt wird. Wenn ich mir vergleichbaren Müll ansehen will, zappe ich auf RTL II o.ä.

Wieviele Bauchlandungen hat Wrabetz jetzt schon mit neuen "Formaten" hingelegt ?

Und in der Standortfrage zeichnet sich auch schon die Bruchlandung ab.

Wenn man ihm auch den Niko als tolle Stütze verwehrt!

Wie soll er das alles ohne Büroleiter schaffen?

Ich habe euch gewarnt !

hm

bin mal gespannt, ob dann neues kommt. was völlig fehlt, ist der gigantisch große und bleiebte bereich der pop-kultur. da gibt's ein nichts, trotz eines kultursenders. sehen die orf-leute net nach deutschland, wo so viel diesbezüglich gebracht wird. ein musikalisches nichts hierzulande, außer uralter kultur. kein rock, kein metal, kein pop, keine elektronik, kein jazz, ein einziges nichts. das ist jämmerlich und schade. und anstatt die obigen talkformate zu verbessern, wurde es gleich weggelassen. der orf wird immer mieser....

"Magazin" - das ich nicht lache. Oberflächlicher Hartz-IV Trash ohne den geringsten journalistischen Wert.
Beschäftigungstherapie für die Dorle zu später Stund.

Im Prinzip ist diese Sendung Müll. Aber Hartz-IV gibt es bei uns nicht, sie schauen anscheinend selbst zu viel deutsches Privatfernsehen.

die sprache von golpashin ist jedoch eindeutig deutsches privatfernsehen.

Unbestritten. Ich finde, es sollte wieder mehr auf Meidlinger Deutsch moderiert werden.

Österreichisches Standarddeutsch (vgl Rudolf Muhr) reicht. Besonderheiten in der Aussprache beispielsweise bei b, p, d, t, k, g, s, ..

Meidlingerisch wäre zumindest von hier; der norddeutsche Slang à la Golpashin hingegen ist völlig ortsunüblich.
Maidlyngerysch wärö zuminndöst von hiar; dea noaddoitschö Slangg à la Golpashyn hyngegön is völlich oatsunüblich.

War das sehr schmerzhaft für Sie?

reportagereihe?

sehr witzig

das war eine reihe von vesatzstücken der
privaten-gossen-formate

was war die letzte eigenproduktion vom orf, die sich länger als ein halbes jahr gehalten hat?

btw was macht die dorli jetzt? steht schon wieder hvm an?

wer oder was ist hvm? danke

Wird wohl "Helden von morgen" sein, was faeryl meint.

jup genau den mist mein ich.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.