Lou Reed und Elvis sind jetzt auch Spinnennamen

26. Mai 2012, 17:09
4 Postings

Niederländische Forscher ehren Musiker ... mehr oder weniger jedenfalls

Tel Aviv - Wer nach Spezies sucht, die nach menschlichen Berühmtheiten benannt wurden, wird auf dieser Seite fündig. Zwei achtbeinige Neuzugänge kommen nun hinzu: Wissenschafter haben eine neue Spinnen-Gattung nach dem amerikanischen Rockmusiker Lou Reed benannt, während Elvis Presley immerhin Pate für eine Spezies steht. Für die im Fachjournal "ZooKeys" veröffentlichte Studie wurden unter anderem molekularbiologische Daten herangezogen, um die Verwandtschaftsverhältnisse unter Röhrenspinnen genau zu klären.

Loureedia annulipes sei in den Sanddünen in der Negev-Wüste im Süden Israels heimisch, berichten die Forscher um Jeremy Miller vom Centre for Biodiversity Naturalis im niederländischen Postbus. Bei der Namenswahl ließen sich die Wissenschafter von der Rockgruppe The Velvet Underground inspirieren, die Lou Reed in den 1960er Jahren mitbegründet hatte. Das Äußere der Spinne, die im Untergrund lebe, erinnere sie nämlich an Samt, erläuterten die Forscher ihre Assoziation.

Im Zuge ihrer Arbeit wurde auch eine neue Spinnen-Art bestimmt. Miller und seine Kollegen wählten für dieses Tier aus Simbabwe den Namen Paradonea presleyi und ehrten damit den "King". Auch hier kommt der Samt-Bezug ins Spiel: Presleys Konterfei sei nämlich besonders oft in sogenannten black velvet paintings dargestellt worden - diese in der USA verbreitete Trivialkunst zeigt idealisierte Porträts vor samtig-schwarzem Hintergrund. (APA/red, derStandard.at, 25.5.2012)


Link
ZooKeys

Share if you care.