Gas in Österreich um 20 Prozent teurer

25. Mai 2012, 14:21
75 Postings

Vom zweiten Halbjahr 2010 bis zum zweiten Halbjahr 2011

Brüssel - Die Gaspreise in der EU haben sich im Vorjahr um durchschnittlich 12,6 Prozent gegenüber 2010 erhöht. Wie das EU-Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte, stiegen im selben Zeitraum die Strompreise für Haushalte in der EU um 6,3 Prozent. Österreich verzeichnete von zweiten Halbjahr 2010 bis zum zweiten Halbjahr 2011 einen Gaspreisanstieg von 19,8 Prozent, während die Strompreise nur um 1,8 Prozent anzogen.

Nach Kaufkraftbereinigung wurden die niedrigsten Gaspreise für Haushalte in Luxemburg, Großbritannien, Rumänien, Irland und Frankreich verzeichnet und die höchsten in Bulgarien, Ungarn und Slowenien. Die höchsten Steigerungsraten verzeichneten 2011 Großbritannien (+27 Prozent), Luxemburg (+22 Prozent) und Belgien (+21 Prozent). Der Durchschnittspreis pro 100 kWh lag in der ersten Hälfte 2011 in Österreich bei 7,2 Euro, im EU-Schnitt lag der Preis bei 6,4 Euro.

Die niedrigsten Strompreise für Haushalte waren nach Kaufkraft gerechnet in Finnland, Frankreich und Griechenland zu bezahlen, die höchsten in Zypern, Ungarn, der Slowakei und Deutschland. Die höchsten Anstiege der Strompreise verzeichneten Lettland (+27 Prozent), Zypern (+19 Prozent), Portugal und Spanien (je +13 Prozent) und Großbritannien (+12 Prozent), einzig Luxemburg verzeichnet einen Rückgang (-5 Prozent). Der Durchschnittspreis für 100 kWh lag in Österreich bei 19,7 Euro, im EU-Schnitt bei 18,4 Euro. (APA, 25.5.2012)

Share if you care.