Facebook-"Freunde" prügelten sich in Kapfenberg

25. Mai 2012, 11:56
28 Postings

19-Jähriger raubte 24-Jährigem das Mobiltelefon

Zwei junge Männer, die sich über das Facebook kennengelernt hatten, sind am Bahnhof Kapfenberg in der Obersteiermark aneinandergeraten, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Freitag mitteilte. Die beiden Facebook-"Freunde" hatten sich zuvor auf der Internet-Plattform beschimpft und beleidigt, bei einem zufälligen Treffen am Bahnhof artete der Streit dann in eine Prügelei aus, bei dem der 19-Jährige dem 24-Jährigen das Handy raubte. Der Jüngere wurde wenig später von der alarmierten Polizei gestellt.

"Blind Date" am Bahnhof

Der 24-jähriger, der im Bezirk Bruck/Mur wohnt, und der 19-jährige, im Bezirk Leoben wohnhaft, hatten über das Social Media-Netzwerk Kontakt geknüpft und waren dabei gegeneinander ausfällig geworden. Am Mittwoch gegen 12.00 Uhr trafen sich die Kontrahenten, die sich zuvor noch nie gesehen hatten, zufällig am Bahnhof in Kapfenberg. Der 19-Jährige erkannte dabei den Älteren anhand des Profilbildes.

Gegenseitiges Bedrohen

Es kam zu einem heftigen Streit, plötzlich schlug der 19-jährige auf den 24-jährigen ein. Dieser wehrte sich und verlor dabei sein Mobiltelefon. Der Jüngere schnappte sich blitzschnell das Handy und lief davon, verfolgt vom 24-jährigen. Dieser konnte den Jüngeren stellen, der drehte jedoch den Spieß sofort wieder um, bedrohte den Älteren und zwang ihn zur Herausgabe der Geldbörse. Weil darin jedoch kein Bargeld war, warf der 19-Jährige das Portemonnaie weg und flüchtete. Der 24-Jährige erstattete danach die Anzeige.

Erfolgreiche Fahndung

Im Zuge einer Fahndung wurde der 19-jährige, der sich im Umfeld des Tatortes versteckt hatte, von der Polizei gestellt. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen stellten die Beamten das gestohlene Handy im Wert von 500 Euro sicher. Der Bursche wurde wegen versuchten Raubes, Körperverletzung und Diebstahles angezeigt, so die Polizeiinspektion Kapfenberg. (APA, 25.5.2012)

Links:

Facebook

Share if you care.