Führendes Mitglied von Organhandelsnetzwerk gefasst

25. Mai 2012, 09:24
9 Postings

Israelische Behörden nahmen offenbar Verdächtigen fest

Pristina - Die israelischen Behörden haben nach EU-Angaben einen führenden Kopf eines illegalen Organhandelsnetzwerks im Kosovo festgenommen. EU-Sonderankläger Jonathan Ratel sagte der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstagabend, der Israeli Moshe Harel sei in seiner Heimat gefasst worden. Eine offizielle Bestätigung aus Israel stehe jedoch noch aus. Harel wird vorgeworfen, bis zum Jahr 2008 in der Medicus-Klinik der kosovarischen Hauptstadt Pristina illegal entnommene Organe weitervermittelt zu haben.

Im Kosovo läuft wegen des Falls seit dem vergangenen Herbst unter Beteiligung der EU-Polizei- und Justizmission EULEX ein Prozess gegen Harel und sechs weitere Männer, vorwiegend Ärzte. Neben dem illegalen Organhandel werden ihnen Menschenhandel, Amtsmissbrauch, organisierte Kriminalität und illegale Ausübung medizinischer Tätigkeiten vorgeworfen.

Im Zentrum der Ermittlungen steht die Medicus-Klinik in Pristina, die im Jahr 2008 nach einer Polizeirazzia geschlossen worden war. Der Anklageschrift zufolge rekrutierte die Klinik in armen Gebieten Osteuropas und Zentralasiens Menschen, denen sie rund 15.000 Euro für ihre Organe bot, die sie anschließend für bis zu 100.000 Euro weiterverkaufte. (APA, 25.5.2012)

Share if you care.