Die Bayern sind ein Erlebnis

Ansichtssache24. Mai 2012, 17:35
70 Postings

Selbst vom bitteren 3:4 i.E. im "Drama dahoam" gegen den FC Chelsea am vergangenen Samstag können die Fans bereits ein Erinnerungsstück betrauern: Ausgestellt in der nagelneuen Erlebniswelt  des auch schon einmal FC Hollywood bezeichneten FC Bayern München, ist das Trikot von Kapitän Philipp Lahm. Vielleicht sogar getränkt mit Originaltränen.

Die Fakten: 112 Jahre Geschichte in 2606 Exponate und 500 Bilder auf über 3000 Quadratmetern der Allianz Arena. Im interaktiven Teil der Schau mit 110 Monitoren und elf Beamern wird die komplette Historie des FC Bayern in 320 exklusiven Filmminuten nachgezeichnet. Von Ottmar Hitzfeld ist der Taktikzettel vom Finalsieg 2001 ausgestellt, genauso wie etwa die Werbetonne, in die Jürgen Klinsmann 1997 trat. Mit bis zu 500.000 Besuchern pro Jahr rechnet der Verein,  der Eintritt für Erwachse kostet zwölf Euro. Kinder von sechs bis 13 Jahren sind mit sechs Euro dabei.

"Ich bin nie ein großer Freund eines Museums gewesen. Ich habe mir das überhaupt nicht vorstellen können. Aber ich muss sagen: Hut ab. Das ist eine sensationelle Geschichte, ein Meilenstein und Schmuckstück", lobte Präsident Uli Hoeneß, der seine alten Fußballschuhe vom WM-Finale 1974 in der Hand hielt.

Weiterhin ein Teil der bayrischen Erlebniswelt wird der aktuelle Trainer Trainer Jupp Heynckes sein, das stellte er gegenüber dem Fachmagazin kicker klar: "Ich habe gesagt, dass wir die nächste Saison vorbereiten und da mittendrin sind." Der 67-Jährige hat einen Vertrag bis 2013. (red/sid, 24.5. 2012)

Share if you care.