Keine Beeinträchtigung für Italienbesucher

24. Mai 2012, 13:31
posten

Tourismus der Region kam glimpflich davon

Dar verheerende Erdebeben, das am Sonntag (20. Mai 2012) die Emilia Romagna in der Region zwischen den Provinzen Ferrara und Modena getroffen hat, hat keine Auswirkungen auf den Tourismus der Region. Das teilt die italienische Zentrale für Tourismus ENIT in Wien mit.

Tourismusziele seien von den Zerstörungen nicht betroffen, da sich das Erdbeben abseits der touristisch genutzten Gebiete ereignet hat. Es lägen keine Informationen vor, dass Hotels oder die touristische Infrastruktur in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Auch bei Zug- und Straßenverbindungen gäbe es keine Einschränkungen, meldet ENIT.

Unter der Telefonnummer 0039 039 039 können Touristen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Chinesisch und Russisch zum Ortstarif Reiseinformationen über die Region einholen. (red, derStandard.at, 24.5.2012)

Share if you care.