Devils fehlt ein Sieg zum Stanley-Cup-Finale

24. Mai 2012, 10:23
44 Postings

New Jersey besiegten New York Rangers mit 5:3 im fünten Spiel

New York - Den New Jersey Devils fehlt nur noch ein Sieg zum Einzug ins Stanley-Cup-Finale der nordamerikanischen Eishockey-Liga (NHL). Der dreifache Champion feierte am Mittwoch im fünften Spiel des Conference-Finales bei den New York Rangers einen 5:3-Erfolg und ging in der "best of seven"-Serie mit 3:2 in Führung. Mit einem Heimsieg am Freitag können die Devils erstmals seit 2003 wieder in die Endspiele einziehen. Auf den Sieger im Osten warten im Finale ab 30. Mai die Los Angeles Kings.

New Jersey erwischte einen Traumstart und lag nach zehn Minuten bereits mit 3:0 vorn. Die Rangers konnten bis zur 41. Minute jedoch zum 3:3 ausgleichen. Ryan Carter brachte die Devils vier Minuten vor dem Ende erneut in Führung, Zach Parise gelang mit einem Schuss ins leere Tor der Endstand (60.).

Als sich beide Teams 1994 zum bisher letzten Mal im Finale der Eastern Conference gegenübergestanden waren, waren die Rangers ebenfalls mit 2:3 zurückgelegen, schafften danach aber noch den Aufstieg und feierten anschließend ihren ersten Stanley-Cup-Triumph nach 54 Jahren.  (APA; 24.5.2012)

NHL-Ergebnis von Mittwoch - Finale Eastern Conference ("best of seven"): New York Rangers - New Jersey Devils 3:5 - Stand in der Serie: 2:3

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Devils bringen Rangers unter Zugzwang.

Share if you care.