Donauinselfest 2012 präsentierte sein Programm

23. Mai 2012, 23:44
34 Postings

29. Ausgabe vom 22. bis 24. Juni - Programm leicht vergrößert

Wien - Die 29. Auflage des Donauinselfestes fällt etwas größer aus als 2011: Auf 20 Themeninseln (statt 18 wie im Vorjahr) sollen Künstler wie "Volks-Rock-'n'-Roller" Andreas Gabalier und die schottische Rockband Simple Minds für Stimmung sorgen. Das Programm, das am Mittwochabend von Cheforganisator Sascha Kostelecky präsentiert wurde, gestaltet sich gewohnt heterogen. Das dreitägige Freiluftspektakel bringt ab Freitag, 22. Juni, bei freiem Eintritt unter anderem Schlagerstars wie Stefanie Werger und Marc Pircher, Kabarettprogramme, elektronische Klänge und Alternative-Bands.

Nach Tagen

Am Freitag werden "Die große Chance"-Gewinnerin Christine Hödl und Marlon Roudette mit ihren Showeinlagen die Ö3- und Radio-Wien-Bühne eröffnen. Auch heuer teilen sich Radio Wien und Ö3 abwechselnd eine gemeinsame Bühne - das Hitradio zeigt sein Programm am Freitag und Sonntag. Da wird es auch noch drei Überraschungs-Acts geben, die erst eine Woche vor Beginn des Festes bekanntgegeben werden. Höhepunkt auf der großen Bühne am Freitag: der britische Sänger James Morrison.

Die Haupt-Acts konzentrieren sich auf Samstag und Sonntag: So werden am 23. Juni die Simple Minds ihre Hits "Don't You Forget About Me" und "Hypnotized" auf der großen Ö3- und Radio-Wien-Bühne zum Besten bringen. Gleichzeitig sind Samy Deluxe & Tsunami Band auf der FM4-Bühne zu sehen. DJ Antoine sorgt auf der Radio-Energy-Bühne für Stimmung unter den Fans elektronischer Musik. Am Sonntag lädt dann der Newcomer des Jahres und zweifache Amadeus-Gewinner Andreas Gabalier die Massen zur Radio-Arabella-Schlager-Bühne. Sunrise Avenue und die deutsche Rockband Silbermond werden parallel dazu auf der Ö3- und Radio-Wien-Bühne spielen.

Nach Schienen

Freunde der eher alternativen Platten-Produktion können auf der FM4-Bühne unter anderem die Hip-Hop-Legenden Stereo MCs, das britische Duo The Big Pink und die schottischen Psychedelic-Klangkünstler Haight Ashbury belauschen. Auch die heimische Combo Ja, Panik und Lokalmatador Austrofred mit seiner aktuellen Show werden sich dort ein Stelldichein geben. Auf der Rockbühne werden wieder an allen drei Tagen E-Gitarren erklingen: Jennifer Rostock, Frank Turner und Heinz aus Wien, dazu J.B.O., Killerpilze, Emil Bulls sowie Vanilla Sky feat. Marcus Smaller.

Auf der Radio-Arabella-Schlager-Bühne treten neben Andreas Gabalier auch andere Schlager-Granden wie Nik P & Band, Nino de Angelo, Petra Frey, Marc Pircher und Marco Ventre auf. Hans Krankl wird am Samstag mit der Band Monti Beton auf der Radio-Wien-Bühne gastieren und Highlights aus seiner privaten Plattensammlung darbieten.

Kabarett gibt es auf der Ö1-Kulturinsel mit Erwin Steinhauer & seine Lieben, Viktor Gernot und seinem Programm "Viktor Gernot ist nicht ganz allein" sowie mit Gunkl, Herbert Steinböck und Eckel & Lainer. Auf der Kinderfreunde-Insel gibt es an allen drei Tagen Kasperltheatervorführungen, Spieleshows mit Moderator Robert Steiner sowohl Darbietungen aus "Best of Musical" von der Musical Kids Company. Sportinteressierte können auf der Action & Fun Insel unter anderem BMX- und Mountainbike-Shows bewundern. Zudem können Mutige einen Sprung aus zehn Metern Höhe wagen. Auch eine Kletterwand steht zur Verfügung.

Nach Zahlen

Insgesamt findet das 29. Donauinselfest auf 20 Themeninseln - darin befinden sich auch alle zwölf Show-Bühnen - zwischen Reichs- und Nordbrücke statt. Wobei die Donauinsel zur besseren Orientierung in vier "Areas" unterteilt wurde, die jeweils die Namen von Tageszeitungen - die als Kooperationspartner fungieren - tragen. Die Kosten für die Insel-Party betragen heuer rund 4,2 Mio. Euro, das sind 300.000 Euro weniger als im Vorjahr: "Es ist nicht einfacher geworden, Sponsoren zu finden, daher mussten wir Einsparungen vornehmen, ohne aber das Programm zu kürzen", sagte Christian Deutsch, Landesparteisekretär der SPÖ Wien. So werden heuer rund 2.000 Künstler für mehr als 600 Stunden Programm an allen drei Tagen sorgen. Im Vorjahr kamen rund 2,8 Mio. Besucher auf die Insel. (APA, 23.5.2012)

Share if you care.