Militärstaatsanwalt fordert Todesstrafe für Ben Ali

23. Mai 2012, 23:23
posten

Ex-Präsident wegen Vorgehens gegen Volksaufstandes 2011 angeklagt

Tunis - Im Prozess gegen den früheren tunesischen Präsidenten Zine el-Abidine Ben Ali vor dem Militärgericht in Kef hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch die Todesstrafe für den Angeklagten beantragt. In dem Verfahren im Nordwesten des Landes, das in Abwesenheit des Angeklagten stattfindet, geht es um den Vorwurf der vorsätzlichen Tötung in den Städten Thala und Kasserine bei der versuchten Niederschlagung des Volksaufstands im Jänner 2011. Dieser hatte zu Ben Alis Sturz geführt, der dann in Saudi-Arabien Zuflucht fand.

Für die 22 Mitangeklagten, ranghohe Mitglieder der damaligen Staatsführung, forderte der Militärstaatsanwalt die "strengstmögliche Bestrafung". Ben Ali wurde in anderen Verfahren bereits zu mehr als 65 Jahren Haft verurteilt, unter anderem wegen illegaler Bereicherung, Drogenhandels, Korruption und Amtsmissbrauchs. Saudi-Arabien weigert sich, Ben Ali auszuliefern. (APA, 23.5.2012)

Share if you care.