Song Contest: 770.000 sahen das Aus für Trackshittaz

23. Mai 2012, 13:20
9 Postings

673.000 gaben sich "Universum" - 123.00 waren bei "Saturday Night Fever" auf ATV

Wien - Durchschnittlich 676.000 Zuseherinnen und Zuseher verfolgten Dienstagabend das erste Semifinale des diesjährigen Eurovision Song Contest in Baku (Aserbaidschan) und damit das vorzeitige Aus für die heimischen Kandidaten. Damit waren es etwas mehr als beim Vorjahres-Halbfinale mit Nadine Beiler (674.000 Zuschauer).

Beim Auftritt der Trackshittaz, die mit "Woki mit deim Popo" beim kombinierten Jury- und Zuschauervoting das Nachsehen hatten, waren bis zu 826.000 Menschen vor den Bildschirmen, wie der ORF mitteilte. Der Marktanteil lag bei 38 Prozent. Die abschließende Votingentscheidung verfolgten ab 22.45 Uhr durchschnittlich 770.000 Zuschauer (Marktanteil 43 Prozent). Der ORF möchte auch nächstes Jahr am Song Contest festhalten, wie Unterhaltungschef Böhm mitteilte.

Restliche Quoten: Die "Universum"-Folge kam auf 673.000 Interessierte, auf ATV erreichte eine Folge von "Saturday Night Fever" mit 123.000 die meisten Leute. Bei den deutschen Privaten konnte RTL mit "C.S.I. Miami" die meisten ÖsterreicherInnen vor den Fernseher locken, 195.000 gaben sich die Serie. (APA, red, derStandard.at, 23.5.2012)

 

 (red, derStandard.at, 22.5.2012)


  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Trackshittaz durften nur einmal auf die Bühne.

Share if you care.