Ticketautomaten der Wiener U-Bahn werden elfsprachig

Automaten-Menü der Wiener Linien erhält sieben weitere Sprachen, um Touristen-Entwicklung gerecht zu werden

Beim Kauf von Fahrscheinen an Ticketautomaten in Wiener U-Bahn-Stationen können Fahrgäste ab sofort zwischen zehn Fremdsprachen wählen. Neu im Angebot sind: Russisch, Spanisch, Tschechisch, Slowakisch, Ungarisch, Slowenisch und Kroatisch. Bisher konnte das Menü der Ticketautomaten in englischer, französischer und italienischer Sprache aufgerufen werden. 

Tourismus- und Kongress-Destination

"Für Touristen sind die Öffis das optimale Fortbewegungsmittel in Wien, um rasch und günstig die Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenzulernen. Damit der Ticketkauf noch einfacher wird, haben wir über 350 Fahrscheinautomaten umgerüstet", so die Wiener Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl.

Wien wird als Tourismus- und Kongressdestination bei internationalen Gästen immer beliebter. 2011 reisten erstmals mehr als fünf Millionen Gäste nach Wien und brachen erneut den Rekord mit 11,4 Millionen Nächtigungen. (mvu, derStandard.at, 23.5.2012)

  • Fahrscheinkauf in der Muttersprache. In den Wiener U-Bahn-Stationen kann man inzwischen aus elf Sprachen wählen.
    foto: wiener linien/christoph breneis

    Fahrscheinkauf in der Muttersprache. In den Wiener U-Bahn-Stationen kann man inzwischen aus elf Sprachen wählen.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.