Moderater Islamist siegte in Österreich

23. Mai 2012, 12:13
5 Postings

Auslandsägypter konnten abstimmen

Wien - Von den in Österreich als Wähler registrierten 1.510 Auslandsägyptern wurden bei der Präsidentenwahl 761 gültige Stimmen abgegeben. Die meisten Stimmen bekam der aus der Muslimbruderschaft ausgestoßene unabhängige moderate Islamist Abdel Moneim Abul Futuh (Fotouh), der 223 Stimmen erhielt, wie die "Medien-Servicestelle Neue Österreicher/innen" am Mittwoch in Wien berichtete. Von den 5.300 in Österreich wohnhaften ägyptischen Staatsbürgern hatten sich 1.510 als Wähler registrieren lassen. Sie konnten ihre Stimme entweder persönlich bei der Botschaft oder per Briefwahl abgeben.

Laut Statistik Austria (Stichtag: 1. Jänner 2012) geben über 13.000 Personen - davon mehr als 5.000 koptische Christen - Ägypten als ihr Geburtsland an. Der Verein "General Union der Ägypter" schätzt, dass ca. 25.000 Menschen mit ägyptischem Hintergrund hierzulande leben. Die Ägypter stellen in Österreich die größte Community aus der arabischen Welt, die meisten von ihnen leben in Wien. Zu den Parlamentswahlen im Jänner hatten sich 914 ägyptische Staatsbürger eintragen lassen. (APA, 23.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In Österreich wurden 223 Stimmen für den moderaten Islamisten Abdel Futuh abgegeben.

Share if you care.