Windows 8 ist zu schnell für den User

  • Windows 8 startet in 8 Sekunden
    foto: apa

    Windows 8 startet in 8 Sekunden

Boot-Vorgang in wenigen Sekunden erschwert Zugang zu Bios

Es klingt paradox, hat aber plausible Gründe: Windows 8 startet zu schnell. Das Problem, das dabei auftritt, ist die viel zu kurze Zeit, um den Bootvorgang zu unterbrechen, um ins Bios oder in die Startauswahl von Windows zu gelangen.

Blitzstart in nur acht Sekunden

Wie Golem.de nun feststellt, kann Windows 8 bei der richtigen Hardware in nur acht Sekunden booten. Rund 200 Millisekunden bleiben einem dann, um den Bootvorgang zu unterbrechen. Dass das Problem besteht, ist Microsoft durchaus bewusst. Eine Lösung dafür gibt es auch schon: Microsoft hat alle Funktionen, die beim Booten zur Verfügung stehen, auch das Booten von anderen Geräten, in einem Menü zusammengefasst. Das Booten von einem USB-Stick ist allerdings aus diesem Menü nur mit einem UEFI-fähigen System möglich. Um ins Bios zu gelangen, müssen User älterer Systeme weiterhin auf F2 und F12 ausweichen.

Automatisches Failback-System

Das Menü mit den Boot-Optionen wird auch dann automatisch angezeigt, wenn der Bootvorgang mehrmals nicht abgeschlossen wird oder beispielsweise Treiber nicht richtig funktionieren. Dieses Menü ist im Windows Recovery Environment integriert und somit völlig vom eigentlichen Windows-System getrennt.

Drei Wege zum Boot-Menü

Weiters gibt es laut Golem drei Arten, auf die man das Boot-Optionen-Menü aufrufen kann: In den PC-Einstellungen im Tab "Allgemein", wo man den PC "Jetzt neu starten" kann und kurz vor dem Abschalten ins Boot-Menü kommt. Ein weiterer Weg ist das Drücken der Shift-Taste und ein Klick auf "Restart" im Shutdown-Menü. Und zuletzt über die Kommandozeile, mit einer Kombination aus "/o" und "/r". (iw, derStandard.at, 23.5.2012)

Share if you care