Steve Ballmer nennt Windows 8 eine "Wiedergeburt"

Im Jahr 2013 wird es laut Microsoft-Chef etwa 500 Millionen Windows-8-Nutzer geben

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat in Seoul wieder eine seiner euphorischen Reden gehalten. Das Thema: Die Bedeutung von Windows 8 für das Unternehmen. Er bezeichnete Windows 8 als "dämmernde Wiedergeburt von Microsoft Windows und die bisher umfassendste und einflussreichste Windows-Version", berichtet TheVerge.

Gute Verkaufszahlen

Seiner Prognose zufolge würden im Jahr 2013 etwa 400 bis 500 Millionen Menschen Windows 8 nutzen. Unternehmen, die auf auf das Betriebssystem setzen, würden laut Ballmer wirtschaftlich enorm profitieren. Bis Ende 2012 sollen außerdem 350 Millionen Windows-7-Geräte verkauft werden, schätzte der Microsoft-CEO. 

"Wichtigste Arbeit"

Ballmers Behauptung, Windows 8 sei die "wichtigste Arbeit, der wir jemals geleistet haben" ist wohl etwas übertrieben. Aber es ist ein Hinweis auf Microsofts Ambitionen in Bezug auf die Windows-8-Produkte, nämlich seine PC-Dominanz zu stärken und sich auf dem Tablet-Markt zu etablieren. (ez, derStandard.at, 23.5.2012)

Share if you care