Steve Ballmer nennt Windows 8 eine "Wiedergeburt"

Im Jahr 2013 wird es laut Microsoft-Chef etwa 500 Millionen Windows-8-Nutzer geben

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat in Seoul wieder eine seiner euphorischen Reden gehalten. Das Thema: Die Bedeutung von Windows 8 für das Unternehmen. Er bezeichnete Windows 8 als "dämmernde Wiedergeburt von Microsoft Windows und die bisher umfassendste und einflussreichste Windows-Version", berichtet TheVerge.

Gute Verkaufszahlen

Seiner Prognose zufolge würden im Jahr 2013 etwa 400 bis 500 Millionen Menschen Windows 8 nutzen. Unternehmen, die auf auf das Betriebssystem setzen, würden laut Ballmer wirtschaftlich enorm profitieren. Bis Ende 2012 sollen außerdem 350 Millionen Windows-7-Geräte verkauft werden, schätzte der Microsoft-CEO. 

"Wichtigste Arbeit"

Ballmers Behauptung, Windows 8 sei die "wichtigste Arbeit, der wir jemals geleistet haben" ist wohl etwas übertrieben. Aber es ist ein Hinweis auf Microsofts Ambitionen in Bezug auf die Windows-8-Produkte, nämlich seine PC-Dominanz zu stärken und sich auf dem Tablet-Markt zu etablieren. (ez, derStandard.at, 23.5.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 66
1 2
wiedergeburt...

von Vistas Flop....?

Zu schade, dass sie meinen sich mal wieder ins Bein schießen zu müssen.

Programme für die klassische Oberfläche entwickeln kostet in Zukunft 400-500$

http://arstechnica.com/informati... windows-8/

Developer developer developer developer....

Welchen Stellenwert

hat die Beurteilung eines Microsoft Produkts von einem Microsoft Manager bei einem öffentlichen Auftritt?

Es ist dich völlig egal, was er dazu sagt.

Würde es einen Unterschied machen, wenn er einen schwarzen Rollkragenpulli tragen würde?

Faszinierend!

Ich werde da MS wohl einen Tipp geben, welch großartige Software- und Marketingexperten sich hier beim Online-Standard tummeln.
Brachliegendes noch unentdecktes Potential!
Ein wahrer Fundus für jeden Headhunter...
...und sicher derweil auch noch relativ günstig vertraglich zu verpflichten!...

Tja, bei Vista sind die Prognosen voll aufgegangen.
Also was soll die Sueffisanz?

Vista wurde zum Großteil bloß schlechtgeschrieben!

...und dann fand sich sogleich wie immer ein ganzer Haufen von fanatischen MS-Bashern, die dann da wie wild in diese Kerbe weiter hineinhackten...
Das war alles!
War vielleicht etwas schwerfällig und behäbig, aber sonst zuverlässig und vielseitig.
Hatte da nie Probleme!
...natürlich musste man gleich von Anfang an sämtliche Sicherheitsabfragen deaktivieren!

Btw: Auch Windows7 wurde eine Totgeburt prophezeit! - Eingetroffen?

Vor ca. einem Jahr schrieb hier eine total bescheuerte Popsterin über Windows7 sinngemäß:
"W7 ist bloß ein neu verpacktes Vista, nur merken's die Leute nicht!
D.h: Eigentlich musste man Vista hassen!
Den Erfolg von W7 dürfte sie nicht überlebt haben!

"...natürlich musste man gleich von Anfang an sämtliche Sicherheitsabfragen deaktivieren!"

genau das war ja der sinn der uac! *lol*

mit der "uac" auf linux hab ich seit jahren null probleme, und es käme mir gar nicht im traum die idee, da was abzuschalten. aber naja, suum cuique ...

"müssen" musste man natürlich nicht, aber bei nur etwas Erfahrung waren die wirklich nur unnötig-lästig...

Eher Widergeburt statt Wiedergeburt ...

Totgeburt oder Nachgeburt fänd ich ja besser . ;)

Ich glaube M$ hat etwas Angst vor einem Fehlstart wenn sie jetzt schon so laut schreien wie wichtig und einflussreich Win 8 werden wird.
Bin mir ziemlich sicher, daß dies nicht der Fall sein wird. Innovation bei Win 8 so gut wie null. Unterbau noch immer von WinNT - mit üblich M$ Workaround komplett zerpatcht wahrscheinlich.

Und viele Firmen sind noch nicht mal auf Win7 umgestiegen. Wär mir also auch da nicht so sicher.

Aber wie wertlos die Aussagen und Vorhersagen von Ballmer sind, hat er ja schon sehr oft unter Beweis gestellt.

interessante durchnummerierung der versionen

wenn M$ ab jetzt jedes jahr eine neue windowsversion herausbringt, sind sie in 87 jahren vielleicht wieder bei windows 95.

Das werden wohl

nur die wenigsten unter uns noch erleben...

"Steve Ballmer nennt Windows 8 eine Wiedergeburt

Der Träumt in Sommer von Weihnachtsmann!

Vista

nannte er übrigens "den wichtigsten Start eines Produkts in den 32 Jahren Firmengeschichte".

"windows 8" klingt nach einem mächtigen schritt zurück hinter "windows 2000".

Alles nur Spekulation oder haben Sie bereis die finale Version getestet?

Ich habe die Beta Version ausgiebig

getestet und befürchte, da ist für den PC nichts mehr zu retten.
Zumindest die Beta ist unergonomischte Betriebssystem am Markt.

Diese Aussage dürfte mit Methden der Usability Engineering beweisbar sein

die wendung "klingt nach" läßt ihre interpretation jicht zu. wder spekulation noch erfolgter test.

Kommt darauf an wie man es interpretiert

nicht alles, was einem einfällt, geht als interpretation durch.

Blub blub, und nun?

Posting 1 bis 25 von 66
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.