Steve Ballmer nennt Windows 8 eine "Wiedergeburt"

Im Jahr 2013 wird es laut Microsoft-Chef etwa 500 Millionen Windows-8-Nutzer geben

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat in Seoul wieder eine seiner euphorischen Reden gehalten. Das Thema: Die Bedeutung von Windows 8 für das Unternehmen. Er bezeichnete Windows 8 als "dämmernde Wiedergeburt von Microsoft Windows und die bisher umfassendste und einflussreichste Windows-Version", berichtet TheVerge.

Gute Verkaufszahlen

Seiner Prognose zufolge würden im Jahr 2013 etwa 400 bis 500 Millionen Menschen Windows 8 nutzen. Unternehmen, die auf auf das Betriebssystem setzen, würden laut Ballmer wirtschaftlich enorm profitieren. Bis Ende 2012 sollen außerdem 350 Millionen Windows-7-Geräte verkauft werden, schätzte der Microsoft-CEO. 

"Wichtigste Arbeit"

Ballmers Behauptung, Windows 8 sei die "wichtigste Arbeit, der wir jemals geleistet haben" ist wohl etwas übertrieben. Aber es ist ein Hinweis auf Microsofts Ambitionen in Bezug auf die Windows-8-Produkte, nämlich seine PC-Dominanz zu stärken und sich auf dem Tablet-Markt zu etablieren. (ez, derStandard.at, 23.5.2012)

  • Steve Ballmer bei seinem Vortrag auf dem Seoul Digital Forum in Südkorea.
    foto: epa, jeon heon-kyun

    Steve Ballmer bei seinem Vortrag auf dem Seoul Digital Forum in Südkorea.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.