Android PC um 49 Dollar tritt gegen Raspberry Pi an

  • Der Via APC 8750 macht dem Raspberry Pi Konkurrenz.
    foto: via

    Der Via APC 8750 macht dem Raspberry Pi Konkurrenz.

Auslieferung des Via APC 8750 soll im Juli beginnen

Der seit Februar erhältliche 35-Dollar-Rechner Raspberry Pi hat einen neuen Konkurrenten bekommen. Via hat einen voll funktionstüchtigen Computer vorgestellt, der ebenfalls nur aus einem einzigen Board ohne Gehäuse besteht. Auf dem Mini-Rechner läuft Googles mobiles Betriebssystem Android 2.3 Gingerbread.

800-MHz-Chip

Das Neo-ITX-Motherboard misst 17 x 8,5 Zentimeter. Um den Android PC (APC) nutzen zu können, reicht es einen Monitor sowie Keyboard und Maus anzuschließen. Der Rechner basiert auf dem Via WonderMedia ARM11 SoC mit 800 MHz getaktetem Prozessor. Der Chip unterstützt die Wiedergabe von 720p-Videos.

Anschlüsse

Zur weiteren Ausstattung gehören 512 MB Arbeitsspeicher und 2 GB Flash-Speicher erweiterbar über microSD-Karten. Peripherie-Geräte können über vier USB-2.0-Ports, Ethernet-, VGA- und HDMI-Schnittstellen angeschlossen werden. Der Stromverbrauch soll im Ruhezustand 4 Watt, aktiv 13,5 Watt betragen. Der Neo-ITX-Formfaktor ist kompatibel zu Gehäusen für Mini-ITX und MicroATX.

Via will in Kürze Vorbestellungen für den APC 8750 entgegennehmen und den Mini-Rechner ab Juli ausliefern. Der Preis beträgt 49 US-Dollar. (br, derStandard.at, 23.5.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 40
1 2

Das ist wahrscheinlich eine Riesen-Plastikbanane und das Teil ist so groß wie ein normales Board

13,5W

das braucht mein laptop auch :(

Auch Bananenpc genannt.

Läuft darauf etwa auch das BBC BASIC wie auf dem Raspberry Pi?
Android ist ein reines Konsumier-System ohne Entwicklungstools, ARM-OS und Linux ist hingegen auf Entwickler ausgerichtet.
Ich habe Raspberry Pi bestellt, dieser Android-PC hingegen ist nix.

auf android kann man java und c++ applikationen laufen lassen. in der konfiguration kann man sicher auch noch intern was rausholen. sicher nicht so schlecht wie sie es darstellen wollen.

Und? Schon bekommen? Habe meinen PI im März bestellt und bis heute, nichts! Und das unter einem Firmenaccount bei Farnell.

Heute immer noch nichts im Postkasten...

mhm. so wie es aussieht wird von dort auch vor August/September nichts kommen. Und das maximal in 1er Stückzahlen pro Kunde.

Warum liegt hier eine Banane?

Damit sich das Board nicht so einsam fühlt.

Und warum liegt da eigentlich Stroh rum?

Weil Obst gesund ist?
Weil sich ein Fussballfeld als Größenvergleich am Foto nicht ausgeht?
Weil sie den ostdeutschen Markt anvisieren?
Weil sie hoffen, dass das unreife Produkt beim Verbraucher nachreift?

Such dir was aus.

Der Raspberry ist seit Februar nicht lieferbar.

Das Via-Board wird ab Juli nicht lieferbar sein, wohingegen der kürzlich vorgestellte MK802-Stick ab sofort nicht lieferbar ist.

Welches OS läuft auf der Banane?

ncRNA und ein paar nanobots.

lesen: android 2.3

Ich glaube du hast die Frage nicht verstanden.

Und wieso heisst das ding nicht Banana Pi?

ChaOS Mark II.

steht doch im artikel: android 2.3.

das mainboard daneben hat mich auch etwas verwirrt, dient aber anscheinend nur dem größenvergleich

Als Größenvergleich hätten sie aber auch ein Fußballfeld nehmen können....

Das Fußballfeld wäre aber wahrscheinlich zu klein gewesen

Ein mit Badewannen gefüllter VW Golf wäre besser.

Posting 1 bis 25 von 40
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.