Take 2: Arbeit an "GTA 5" auf Hochtouren, "XCOM" verschoben

  • "XCOM: Enemy Unknown" lockt Strategiespieler
    foto: take 2

    "XCOM: Enemy Unknown" lockt Strategiespieler

Herausgeber Take 2 verzeichnete Verluste im vergangenen Geschäftsjahr

Herausgeber Take 2 verzeichnete im vergangenen Geschäftsjahr (bis 31. März 2012) einen Verlust von 107,7 Millionen US-Dollar - im vorangegangenen Geschäftsjahr waren es minus 53,8 Millionen Dollar. Auf der Umsatz brach von 1,137 Milliarden Dollar auf 825,8 Millionen Dollar ein. Für den Großteil der Einnahmen sorgten die 2011 neu erschienen Werke "L.A. Noire" und "NBA 2K12".
Für das kommende Geschäftsjahr bis Ende März 2013 erwartet einen Umsatzsprung auf 1,75 bis 1,85 Milliarden Dollar.

Große Erwartungen

Hohe Erwartungen hat Take 2 für dieses Jahr an den Shooter "Max Payne 3" und das am 26. Februar erscheinende "Bioshock Infinite". "Max Payne 3" wurde seit dem Konsolenstart vergangene Woche bereits drei Millionen Mal ausgeliefert, im Juni erscheint die PC-Fassung.

Auf das Geschäftsjahr 2014 verschoben wurde hingegen die als Shooter angelegte Neuauflage des Sci-Fi-Spiels "XCOM". Der Titel hätte zunächst 2011, dann 2012 auf den Markt kommen sollen.

Nachdem das Fiskaljahr 2012 im Zeichen der "kreativen Errungenschaften" stand, wolle man dieses Jahr "auf Wachstum und Profitabilität" hinarbeiten, erklärte Take 2-CEO Strauss Zelnick gegenüber Investoren.

Standbein "GTA 5"

Unterdessen bekräftigte Zelnick, dass die Entwicklung von "Grand Theft Auto 5" auf Hochtouren laufe. Der Konzern wollte sich allerdings nicht zur Bekanntgabe eines Veröffentlichungstermins hinreißen lassen. "Wir haben dieses Jahr ein fantastisches Line-up kommender Titel und die stärkste Entwickluns-Pipeline in der Geschichte des Unternehmens", sagt Zelnick. Bis Weihnachten veröffentlicht Take 2 noch die Spiele "Spec Ops: The Line", "Sid Meiers Civilization V: Gods & Kings", "NBA 2K13" sowie das Strategiespiel "XCOM: Enemy Unknown" für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. (zw, derStandard.at, 23.5.2012)

Share if you care