Alien-Jägerin Jill Tarter geht in den Ruhestand

22. Mai 2012, 20:41
4 Postings

US-Astronomin ist Mitbegründerin des SETI-Instituts und suchte nach außerirdischen Lebensformen

San Francisco - Nach jahrzehntelanger Fahndung nach außerirdischem Leben geht die Astronomin Jill Tarter ohne den erhofften Kontakt zu Aliens in den Ruhestand. Die 68-Jährige teilte am Dienstag mit, dass sie als Direktorin des von ihr mitgegründeten SETI-Instituts abtritt. Das Institut hat sich der Suche nach intelligenten Lebensformen außerhalb der Erde verschrieben. Tarter will sich allerdings weiter für die Suche nach Außerirdischen einsetzen und sich um die Finanzierung des Instituts kümmern.

Tarter widmete sich bereits in den 70er Jahren der Suche nach intelligentem Leben auf anderen Planeten, damals noch im Auftrag der NASA. Die US-Weltraumbehörde verabschiedete sich Anfang der 90er Jahre aus dem Projekt, seitdem besteht das SETI-Institut als gemeinnützige Organisation fort. Hollywood verarbeitete die Jagd der Astronomin nach Aliens in dem Film "Contact" mit Jodie Foster. (APA, 22.5.2012)

Share if you care.