Jarolim macht Platz: "Blödsinn, dass das mit ÖVP zu tun hat"

22. Mai 2012, 19:50
24 Postings

Der bisherige SPÖ-"Chef" im U-Ausschuss legt seine Funktion zurück

Wien - Am Dienstag hat der Fraktionsführer der SPÖ im Untersuchungsausschuss, Johannes Jarolim, bekanntgegeben, dass er die sozialdemokratische Fraktionsführung zurücklegen wird. Grund: Neben der aufwändigen Tätigkeit bei der Vorbereitung der Ausschusssitzungen betreibt Jarolim eine Anwaltskanzlei, die seine Aufmerksamkeit wieder stärker in Anspruch nimmt.

Rücktrittsüberlegungen habe es schon früher gegeben, eigentlich habe er die Fraktionsführung bereits nach Erledigung des Telekom-Komplexes abgeben wollen, sagt Jarolim im Gespräch mir dem STANDARD. Da aber habe ihn seine Partei noch weiter in die Pflicht genommen. Beim folgenden Komplex Buwog gab es dann heftigen Streit zwischen Jarolim und VP-Fraktionsführer Werner Amon über die Zeugenliste - "es ist aber ein Blödsinn, dass das mit der ÖVP zu tun hat", sagt Jarolim über seinen Rückzug. Nachfolger Otto Pendl sei in das nächste Thema Tetron bestens eingearbeitet. (cs, DER STANDARD, 23.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Dementiert Gerüchte: Jarolim.

Share if you care.