"Grasser war der Mann im Hintergrund"

Hans Rauscher über das Dreieck zwischen dem Ex-Finanzminister, Plech und Meischberger

Karl-Heinz Grasser hat anlässlich seines erneuten Auftrittes vor dem Korruptions-Untersuchungsausschusses im Parlament dementiert, dass es ein "magisches Dreieck" zwischen ihm, dem Immobilienmakler Plech und dem Lobbyisten Meischberger gab - siehe Livebericht. Das hält Hans Rauscher nicht davon ab, dieses Dreieck zu analysieren: Im Video-Kommentar erklärt der STANDARD-Kolumnist, wer dabei welche Rolle gespielt haben könnte. (derStandard.at, 22.5.2012)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.