Saubartl-Soul, der alles überdauert

22. Mai 2012, 18:17
1 Posting

Der 75-jährige Soul-Barde Andre Williams gibt am Donnerstag in Dornbirn sein einziges Österreich-Konzert

Der Mann ist ein Überlebenskünstler, den weder die Machenschaften der Plattenindustrie, der Rassismus noch die Crackpfeife in die Knie zwingen konnten. 1936 in Alabama geboren, zog Andre Williams als Kind mit seiner Mutter nach Chicago. Als sie früh starb, ging es wieder zurück in den Süden, wo ihn seine Tanten aufnahmen - und er Country-Musiker wie Namensvetter Hank Williams oder Hank Snow hörte. Mit 16 machte sich Williams auf den Weg nach Detroit, dort lernte er das Fortune Label kennen - eine der wichtigsten R-'n'-B-Plattenfirmen der 50er.

Er profilierte sich als Songschreiber und Sänger von "Race Music"-Hits (so die Bezeichnung der Weißen für den Sound der Schwarzen) wie "Bacon Fat", "Shake A Tail Feather" oder "Jail Bait". Diese Titel gehören bis heute zu seinen bekanntesten; namhafte Musiker haben jeweils neue Fassungen eingespielt. In den 1960ern wechselte Williams zu Motown, er komponierte Stevie Wonders ersten Singletrack. Am Ende der Dekade arbeitete Williams für Chess Records in Chicago, auch als Produzent sowie Tourmanager (u. a. für Ike & Tina Turner), danach schrieb er Songs für Parliament, Funkadelic und Edwin Starr. Schon zu Beginn seiner Karriere erschütterte er das prüde weiße Amerika mit deftig-obszönen Anspielungen in seinen Texten - dies und der raue R 'n' B machen ihn zum Helden von Punkbands wie The Cramps sowie der jüngsten Generation von weißen Kids, die von rohen Bluesschlachtplatten zehren, wie The White Stripes, The Gories oder The Jon Spencer Blues Explosion.

Mit Letzterer hat er nach jahrelanger Drogenabhängigkeit und Obdachlosigkeit ebenso gearbeitet wie mit den Dirtbombs und Sadies. Der Pionier des Rock 'n' Roll und - mit seinem Sprechgesang - auch Wegbereiter des Rap kommt samt Begleitcombo The Goldstars mit 75 nochmals nach Europa. Am Donnerstag einzige Österreich-Show, eröffnet von der Trash-Country-Combo Gordon Blue. (dog, DER STANDARD, 23.5.2012)

24. Mai, Spielboden Dornbirn, 21 Uhr

Share if you care.