Uni Graz bietet akademische Ausbildung "Tanzen" an

22. Mai 2012, 13:37
15 Postings

Sportpädagogische und -wissenschaftliche Weiterbildung für Tanzlehrer ab Herbst

Graz - Ob klassisch oder modern, mit Partner oder alleine - Tanzen erlebt eine Renaissance. Während Tanzschulen noch vor wenigen Jahren als sterbende Branche eingeschätzt wurden, erfreuen sie sich - nicht zuletzt aufgrund entsprechender TV-Shows und erweitertem Angebot für alle Altersgruppen - neuer Beliebtheit. Erstmals im deutschsprachigen Raum wird nun an der Universität Graz eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung für Tanzlehrer angeboten.

"Viel Hintergrundwissen notwendig"

"Tanzen ist zu einem Generationenübergreifenden Freizeitangebot geworden - neben dem klassischen Gesellschaftstanz werden mit speziellen Angeboten nun auch Kinder, Jugendliche und Senioren als neue Zielgruppen angesprochen", so der Grazer Sportwissenschafter Pierre Gider. Für den Tanzunterricht mache es allerdings einen großen Unterschied, ob das praktische Wissen Tänzerinnen und Tänzern 60+ oder Kindern im Alter ab drei Jahren vermittelt werde: "Neben den fundierten tänzerischen Grundlagen sollten Tanzinstruktoren auch über zielgruppenspezifisches pädagogisches und sportwissenschaftliches Know-how verfügen. Hier ist viel Hintergrundwissen notwendig und das versuchen wir in unserem Universitätskurs weiterzugeben", so Gider. Der mehrfache österreichische Meistertänzer und Tanzschulinhaber bietet ab Herbst "Tanz - Hip-Hop, Kinder- und Seniorentanz" als zweisemestrigen Kurs an der Universität Graz an.

Betriebswirtschaft im Curriculum

"Die Absolventen sollen speziell für die drei Tanzformen die Fähigkeit erlangen, geeignete Methoden zu wählen, um die Unterrichtsinhalte dem Leistungsniveau und dem Alter einer Gruppe entsprechend zu vermitteln", so Gider. Ein organisations- und betriebswirtschaftliches Modul rundet die Ausbildung mit den für den Tanzunterricht relevanten betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen ab.

Ausbildung aufwerten

Zielgruppen sind Tanzlehrer und -assistenten, die ihre Ausbildung aufwerten wollen, aber auch Mitarbeiter von Sportorganisationen mit mindestens fünfjähriger Tanzerfahrung. Der Kur wird berufsbegleitend an den Wochenenden in 285 Stunden in Graz angeboten. In diesem Rahmen muss auch eine 100-stündige Praxis bei einer einschlägigen Institution absolviert werden. (APA, 22.5.2012)

Share if you care.