Nissans ehrgeizige Ziele mit Infiniti

Ansichtssache

Nissan will bis 2016 den Absatz von Infiniti-Modellen auf 500.000 steigern. Eine der Triebfedern ist der FX, der soeben zur Modellpflege durfte

Bild 1 von 6
foto: werk

Die Autowelt befindet sich im Umbruch. Alle Jahre entsteht eine neue Marke, bessere Garagenquetschen oft, speziell im Bereich der E-Mobilität. Diese junge hier, Infiniti, versucht sich, seit dem Wendejahr 1989, im traditionellen verbrennungsmotorischen Bereich - obwohl inzwischen sogar schon ein Hybrid-Modell angeboten wird: der M35h. Und es ist dies ein weiterer Versuch einer Japan-Marke, Nissan, mit einem Premium-Ableger zu reüssieren und das lukrative, prestigeträchtige Feld nicht komplett den Europäern - was beinahe gleichbedeutend ist mit: den Deutschen - zu überlassen.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.