UPC will Markt für Alarmanlagen aufmischen

22. Mai 2012, 12:03
  • UPC-Chef Thomas Hintze beschreitet ein neues Geschäftsfeld
    foto: upc.at

    UPC-Chef Thomas Hintze beschreitet ein neues Geschäftsfeld

Kooperation zwischen UPC und G4S für Sicherheitslösungen

Österreichs Multimedia-Provider UPC bietet ab sofort Security-Lösungen an. Gemeinsam mit dem Anbieter von Sicherheitssystemen, G4S, werden Alarmanlagen für private Eigenheime angeboten. Kunden werden dabei über das Fiber Power Netz von UPC mit der Alarm-Zentrale von G4S verbunden. Sollte es zu einem Alarm kommen, wird der Kunde unter zwei Telefonnummern, die selbst definiert werden können, kontaktiert und es erfolgt die Benachrichtigung der Polizei. Ein Falsch-Alarm kann mit einem Codewort rechtzeitig gestoppt werden. 

Basis- und Premium-Pakete

Die Alarmanlagen werden in zwei Varianten angeboten. Das Basis-Paket gibt es um 9.90 Euro monatlich. Darin enthalten ist der Kontakt zweier Telefonnummern im Alarm-Fall, ein Rückruf mit Codewort-Abfrage und ein Alarm-Kriterium nach Wahl. Das Premium-Paket um 19.90 Euro weist zusätzlich ein weiteres Alarm-Kriterium auf, regelmäßige Leitungsüberwachung, Alarmfahrer rund um die Uhr als auch Schlüsselhinterlegung. 

Individueller Alarmplan

Die Hardware kostet den Kunden einmalig 399 Euro und besteht aus mehreren Komponenten, unter anderem einer Alarmzentrale mit 32 Funkzonen, einer Sirene und Bewegungsmeldern. Die Installation wird durch qualifizierte G4S-Mitarbeiter durchgeführt und kostet 249 Euro und ein individuell mit dem Kunden abgestimmter Alarmplan wird festgelegt.

Vorerst nur im Raum Wien

Das Service ist vorerst nur im UPC-Kabelgebiet im Raum Wien verfügbar. Auf upc.at findet man alle nötigen Informationen zu diesem Angebot, das rechtzeitig vor der Ferienzeit eingerichtet wurde. (red, derStandard.at, 22.5.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 76
1 2 3

wenn die ihre "Sicherheits-Kunden" dann auch so behandeln wie ihre "Internet-Kunden", dann Mahlzeit.

Ich hab nach rechtzeitiger Kündigung bei diesem Verein ein halbes jahr telefoniert, gefaxt, eingeschriebene Briefe geschrieben um ein angeblich verlorenes Moden bei denen im Wahreneingang nachzuweisen (Post sei Dank) und dann im Endeffekt wegen offenen 2,90€ per Anwalt die Kündigung endlich rechtskräftig durchzusetzen.
Das Beste war, mein Anwalt hat für sein Einschreiten dann 140€ verrechnet *fgg*.

Genau so halbherzig

wie die angebotene CI+ Karte mit der keine Aufnahmen
von Plus Pakten möglich sind und der EPG gerade mal
24Std. Vorschau zulässt, aber ok hier heist es
Erfahrungsberichte abwarten. Möglicherweise
wird wie beim Sat- Signal sehr wohl im TV internen
EPG alles übertragen und es lassen sich so auch
Videoaufnahmen auf ext.HD programmieren. Wobei
die Plus Pakete sich trotzdem nicht aufnehmen lassen.

Bin auch schon gespannt wann endlich die deutschen
öffentlichen HD Sender endlich alle zu sehen sind.
Sollt UPC diese nur mit dem Unterschichten HD Plus
Extra anbieten bin ich von dem Scherzverein bei
Vertragsende weg.

Applet fehlt

Ich habe ne IP-Cam an der Tür aber in Android funzt die Webseite der Kamera nicht...

lustig ...

A1 Telekom Austria hat das alarm-business aufgegeben ("Die Neubestellung von aonAlarmServices ist nicht mehr möglich") und jetzt probierts die UPC.

was kostet eine diebstahlversicherung oder der jener anteil an der haushaltsversicherung, der einen einbruch abdeckt? sicher keine € 400,--

Irgendwie...

sieht er aus wie Lord Helmchen :)

Lone Starr...

Ich bin Deines Vaters ehemaliger Zimmerkumpel :-))

Wie unten schon von jemanden angemerkt: warum keine günstige Variante für Wohnungen? Laut Statistik Austria gibt es davon ca. 900.000 in Wien. Einfamilienhäuser sind da klar in der Minderheit.
Und da würde so etwas reichen:
http://www.conrad.at/ce/de/pro... =home_camp

Bescheuert...

Die Eingangstüre und eventuell 1-2 Stiegenhausfenster absichern. Mehr braucht man für eine Wohnung nicht.

Gemeinsam mit dem Anbieter von Sicherheitssystemen, G4S, werden Alarmanlagen für private Eigenheime angeboten. Kunden werden dabei über das Fiber Power Netz von UPC mit der Alarm-Zentrale von G4S verbunden.

Cool... damit können die Einbrecher gezielter gegen "offene Systeme" vorgehen ;-)

in wohnhäusern

gibts doch im außenbereich der wohnung, zwischendosen, die mach ich auf klemm das kabel ab und dann gibts kein telekabel mehr. wird das auch abgesichert?

"Auf upc.at findet man alle nötigen Informationen zu diesem Angebot"

Schoen, dass der Standard so selbstlos ist und sich um die Sicherheit seiner Leser sorgt! Und das ganz ohne hintergruendigem Interesse.. Ein Schelm..

Next Level

Heizdecken, Magnetfeldmatratzen, Katzenfelle -
hauptsache die Frisur sitzt!

die sind doch nicht einmal im stande,

eine anforderung um höhere datengeschwindigkeit für einen betrib innerhalb von 2 monaten positiv zu erledigen, diese nasenbohrer!

I'm afraid of no ghost!

Dies hatte doch die vormals TA AG auch schon probiert, zu fast den selben monatl. Entgelte. Ergebniss: Einstellung als neu zu erwerbendes Produkt...

Am Wiener Markt völlig vorbei...

Die überwiegende Mehrzahl der Wiener wohnt in einer Wohnung. Da reicht eine Anlage mit 1-3 Funkzonen um 99,-. Damit könnten sie den Markt vielleicht aufmischen, so aber sicher nicht.

wenn die so gut funktionieren wie ihren anderen produkte, viel glück!!
Rechnungen schicken, das kann UPC, dann ist's aber bald aus ...

UPC will Markt für Alarmanlagen aufmischen

Ich fände es sinnvoller, wenn UPC mal den Markt für Settop-Boxen aufmischen würde und diese Dreckskastln, die seit 4 Jahren unverändert angeboten werden und immer noch regelmäßig abstürzen endlich dorthin wirft, wo sie hingehören. Nämlich auf den Müll der Geschichte.

ja, endlich unverschlüsseltes DVB-C wie die NÖ Anbieter, dann kann jeder seine Boxen oder TVs direkt anschließen

ich würde auch den panikknopf drücken, wenn so eine figur vor meiner türe auftaucht.

..bei sowas ...

... hilft nur ein sehr starker Pfefferspray ... damit auch die Frisur flüchtet ;-)

Mit dem Angebot mischt der Oaschverein gar nix auf.

tja, es geht nichts über eine gepflegte Sprache in

einem Standard-Forum. Sicher kein Krone-Leser?

Posting 1 bis 25 von 76
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.