Fitch bestätigt Rating der Slowakei mit "A+"

22. Mai 2012, 11:48
posten

Verschärfung der Eurozone-Krise als Risikofaktor, Lob für Reduktion des Budget-Defizits

Bratislava - Die Ratingagentur Fitch hat das langfristige Emissionsrating (IDR) der Slowakei auf der Stufe "A+" bestätigt. Der Ausblick wird als "stabil" angesehen. Laut Fitch Ratings spiegelt die Note "A+" ein gutes Wachstum-Profil des Landes wider. Die öffentliche Hand sei nur mäßig verschuldet und auch die Auslandsverschuldung moderat. Darüber hinaus bescheinigt Fitch der Slowakei Fortschritte bei der Budgetkonsolidierung und bewertet den Bankensektor des Landes als stabil. Ein Risiko sehe Fitch in einer möglichen Verschärfung der Krise in der Eurozone, meldete die slowakische Nachrichtenagentur SITA.

Die Slowakei hat laut Fitch Ratings einen bedeutenden Fortschritt in der Konsolidierung ihrer Finanzen gemacht, indem sie das Budgetdefizit von 7,7 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) im Jahr 2010 auf 4,8 BIP-Prozent im Jahr 2011 gedrückt hat. Für 2012 habe sich das Land ein ehrgeiziges Ziel - Budget-Defizit von 4,6 BIP-Prozent - gesetzt, bemerkte Fitch Ratings. Die Agentur erwartet, dass die Slowakei das Budget-Defizit 2013 auf 2,9 BIP-Prozent senken wird. Dies werde jedoch zusätzliche Budget-Maßnahmen erfordern, was das Risiko eines schwächeren Wirtschaftswachstums mit sich bringen werde, so Fitch. (APA, 22.5.2012)

Share if you care.