Europas Börsen schließen einheitlich sehr fest

22. Mai 2012, 18:28
posten

Hoffnung auf Wachstumsimpulse in Europa und China - Rohstoff- und Bauwerte unter größten Gewinnern

Wien - Die europäischen Leitbörsen haben am Dienstag einheitlich deutliche Zugewinne verbuchen können. Der Euro-Stoxx-50 notierte zuletzt 2,13 Prozent fester bei 2.195,94 Zählern.

Einen Tag vor dem Sondergipfel der EU zur Euroschuldenkrise kommentierte ein Händler die Gewinne mit den Worten: "Wir haben seit dem Ausbruch der Schuldenkrise mehrere Male erlebt, dass die Märkte vor wichtigen Treffen der Politiker und Zentralbanker nach oben ziehen."

Bei dem informellen Gipfel in Brüssel soll es um die französische Forderung gehen, den EU-Fiskalpakt zur Budgetdisziplin um einen Wachstumspakt zu erweitern. Kompromisse über mehrere französische Vorschläge für Wachstumsinitiativen seien "möglich", obwohl die beiden Länder in der Frage der Eurobonds uneins seien, sagte der französische Finanzminister Moscovici nach einem Treffen mit seinem deutschen Kollegen Schäuble

Im Frühhandel sorgten bereits gute Übersee-Vorgaben sowie die Hoffnungen auf neue Wachstumsimpulse für Europa und China für Unterstützung an den Märkten. Eine Herabstufung der Kreditwürdigkeit Japans durch die Ratingagentur Fitch trübte das Sentiment nur kurzfristig etwas ein. Eine eher enttäuschend verlaufene spanische Geldmarkt-Auktion konnte der Erholungsbewegung ebenfalls nichts anhaben. Am Nachmittag sorgten dann über den Erwartungen ausgefallene Daten zum US-Immobilienmarkt für verstärkten Auftrieb.

Deutschlands Wirtschaft wächst überraschend stark, doch für die Eurozone insgesamt besteht nach Einschätzung der OECD nur geringe Hoffnung auf eine Konjunkturbelebung, wurde ferner bekannt. 2012 dürfte die Euro-Wirtschaft um 0,1 Prozent schrumpfen, im kommenden Jahr nur um 0,9 Prozent wachsen, hieß es.

Ein Branchenvergleich zeigte Rohstoffwerte und Aktien aus der Baubranche unter den größten Gewinnern. Die Aufschläge erfolgte jedoch auf breiter Front. Auch die Sektoren Auto, Banken und Versicherer konnten deutlich Zugewinne verbuchen.

Unter den Einzelwerten zogen ING Groep um satte 7,24 Prozent auf 4,965 Euro an. In Mailand gewannen UniCredit 5,73 Prozent und Intesa SanPaolo 4,59 Prozent. An der Börse in Paris konnten Societe Generale Kurszuwächse von 4,69 Prozent und BNP Paribas ein Plus von 3,14 Prozent verbuchen.

Im Bausektor legten Vinci 3,16 Prozent auf 33,76 Euro zu, die Aktien von Lafarge stiegen um 5,31 Prozent auf 30,145 Euro und CRH gewannen 3,84 Prozent an Wert. Im Rohstoff-Sektor konnten sich ArcelorMittal 1,11 Prozent auf 11,84 Euro verbessern. (APA, 22.5.2012)

Share if you care.