Shale Gas Open End Index-Zertifikat

22. Mai 2012, 07:51
posten

Zertifikat auf Total Return-Index kann bereits gehandelt werden

Immer weiter steigende Energiepreise und technischer Fortschritt machen auch die Ausbeutung solcher Lagerstätten fossiler Energieträger profitabel, deren Erschließung vor Jahren als technisch zu anspruchsvoll und unrentabel galt. Dies betrifft nicht nur Ölvorkommen unter der Tiefsee oder in Form von Ölsand - in Kanada und Venezuela, sondern in zunehmendem Maße auch Erdgas, welches sich in Tonsteinschichten abgelagert hat. Die US-amerikanische Energiebehörde EIA (Energy Information Administration) schätzt in einer Studie vom Januar 2012, dass sich die Produktion dieses sogenannten Schiefergases (engl. Shale gas) bis zum Jahr 2035 mehr als verdoppeln wird, um dann knapp die Hälfte der dortigen Gasproduktion zu stellen. Hierzulande wird die Förderung von Schiefergas jedoch nicht nur unter wirtschaftlichen, sondern auch ökologischen Aspekten öffentlich kontrovers diskutiert.

Im Gegensatz zur Gewinnung von herkömmlichem Erdgas werden neben Wasser und Sand auch Chemikalien in den Boden gepresst, die zu Verunreinigungen des Trinkwassers führen können. Die Frage, ob und inwieweit die daraus potentiell erwachsenden Kosten der Allgemeinheit oder den Verursachern entstehen, mag verdeutlichen, dass den optimistischen Wachstumsaussichten der Branche nicht nur kurzfristige konjunkturelle, sondern auch längerfristige politisch-soziale Kursrisiken gegenüberstehen, die sich den Möglichkeiten seriöser Analyse aktuell entziehen: So wurde etwa die Bohrtechnik des "Fracturing" in Frankreich 2010 nach Bürgerprotesten untersagt.

Total Return Index Konzeption sichert Dividenden für Anleger

Der Solactive-Shale Gas TR (Total Return)-Index bildet die Wertentwicklung der Aktien von derzeit 25 Unternehmen ab, deren Hauptgeschäftsfeld die Erschließung, Förderung und Vermarktung von Schiefergas ist. Die Indexkomponenten werden nach Marktkapitalisierung gewichtet, wobei das Maximalgewicht eines Unternehmens auf zehn Prozent beschränkt ist.

Die fünf größten Unternehmen (Devon Energy, EOG Ressources, Anadarko Petroleum, Marathon Oil und Noble Energy) vereinen aktuell knapp fünfzig Prozent der Indexgewichtung auf sich. Jährlich im März wird die Zusammensetzung des Index überprüft und ggf. angepasst und neugewichtet. Das Open End Zertifikat aus dem Hause UBS (ISIN: DE000UU78D12) vollzieht die Bewegung des Solactive-Shale Gas Total Return-Index im Verhältnis 1:1 nach, wobei eine jährliche Managementgebühr von 0,75 Prozent zum Abzug kommt. Das Zertifikat ist bereits in den Börsenhandel eingeführt, weshalb kein Ausgabeaufschlag anfällt; die Geld-Brief-Spanne beträgt 0,4 Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Die faire Konstruktion als Total Return- bzw. Performance-Index sichert etwaige Dividendenzahlungen für Zertifikateinhaber. Diese sollten jedoch beachten, dass sie ein indirektes Wechselkursrisiko übernehmen: Zwar notieren sowohl Index als auch Zertifikat in Euro; alle aktuell enthaltenen Aktien werden aber an der New Yorker Börse in US-Dollar abgerechnet.

Share if you care.