Shermin Langhoff wechselt doch nicht zu den Wiener Festwochen

21. Mai 2012, 22:49
21 Postings

Hätte ab 2014 stellvertretende Intendantin sowie Chefkuratorin werden sollen - Wird stattdessen Intendantin am Berliner Gorki-Theater

Wien/Berlin - So unerwartet wie ihre Bestellung zur stellvertretenden Intendantin und Chefkuratorin der Wiener Festwochen ab 2014 geriet nun ihr Rückzug: Shermin Langhoff informierte gestern, Montag, per Telefon Festwochen-Präsident Rudolf Scholten und Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny; Markus Hinterhäuser, designierter Festwochen-Intendant, wurde in London von der Nachricht überrascht, dass ihm seine Stellvertreterin abhanden kommt. Hinterhäuser: "Natürlich bin ich enttäuscht, mehr kann ich nicht sagen. Dazu weiß ich einfach noch zu wenig."

Schon heute, Dienstag, will die Leiterin des Theaters Ballhaus Naunynstraße in einer Pressekonferenz in Berlin bekannt geben, dass sie Armin Petras‘ Nachfolge als Intendantin des Maxim-Gorki-Theaters antreten wird. Petras wechselt 2013 ans Württembergische Staatstheater Stuttgart. Regisseur Nicolas Stemann, mit dem ebenfalls über eine Petras-Nachfolge verhandelt worden sein soll, hatte abgesagt.

Gemeinsam mit Hinterhäuser wollen Scholten und Mailath-Pokorny die weitere Vorgangsweise diskutieren. "An der Neuausrichtung und Öffnung der Festwochen ändert diese Entwicklung nichts", heißt es aus dem Büro des Stadtrates. Auch Scholten bekräftigte, dass an der Doppelspitze festgehalten werde. (afze, asch, DER STANDARD, 22.5.2012)

  • Shermin Langhoff bleibt in Berlin und wechselt als Intendantin ans 
Gorki-Theater.
    foto: standard/matthias cremer

    Shermin Langhoff bleibt in Berlin und wechselt als Intendantin ans Gorki-Theater.

Share if you care.