bwin.party zahlt in Spanien 33 Millionen Steuern nach

21. Mai 2012, 17:18
posten

Wien - Der austro-britische Sportwettenkonzern bwin.party zahlt in Spanien bis zu 33 Mio. Euro an Steuern nach und soll dafür Anfang Juni eine Lizenz für Online-Gambling erhalten. Die spanische Steuerbehörden hätten eine entsprechende Bewilligung erteilt, teilte das Unternehmen mit.

Spanien ist gerade dabei, das Internet-Glücksspiel zu regulieren und vergibt entsprechende Lizenzen. Konzessionswerber, die bisher schon spanische Kunden bedient haben, müssen entgangene Abgaben der letzten Jahre nachzahlen. Im Falle von bwin.party waren es 25,6 Mio. Euro plus Mio. Euro an Strafzahlungen und Zinsen. Ursprünglich hatte bwin.party mit 60 Mio. Euro gerechnet. Nun habe man alle Anforderungen erfüllt und gehe davon aus, eine Lizenz zu erhalten, hieß es heute.

Auch andere Online-Glücksspielanbieter wie die britische Sportingbet haben bereits Steuernachzahlungen geleistet. (APA, 21.5.2012)

Share if you care.