Frankreich: Neuer Präsident, neue Regeln bei Ernennung von Rundfunkchefs

21. Mai 2012, 16:26
posten

Kulturministerin Filipetti plant Reform Anfang 2013

Paris - Wie von Präsident Francois Hollande versprochen, wird die französische Regierung die Regeln zur Ernennung der Führungsspitze des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erneuern. Bereits Anfang 2013 soll eine Reform durchgeführt werden, derzufolge der Geschäftsführer von "France Télévions" und "Radio France" künftig nicht mehr vom Staatspräsidenten ernannt werden soll, sondern von der audiovisuellen Aufsichtsbehörde CSA ("Conseil de surveillance audiovisiuelle"), kündigte Kulturministerin Aurélie Filipetti an.

Die Mitglieder des CSA sollen demnach künftig von den Kulturausschüssen der Nationalversammlung und des Senats ernannt werden. (APA, 21.5.2012)

Share if you care.