Teile des Kunstpalasts bleiben noch bis 2013 gesperrt

21. Mai 2012, 15:04
posten

Wasserschaden bei neuem Dach sorgt für Verzögerungen

Düsseldorf - Gerade erst ist das Düsseldorfer Museum Kunstpalast mit seiner spektakulären El Greco-Schau in die internationale Liga aufgestiegen. Doch ein Großteil der ständigen Sammlung des städtischen Museums bleibt wegen eines Wasserschadens noch für längere Zeit geschlossen. Bis 2013 werde die zweite Etage des erst vor einem Jahr wiedereröffneten Sammlungsflügels gesperrt bleiben, sagte der Düsseldorfer Kulturdezernent Hans-Georg Lohe am Montag. Er bestätigte damit einen Bericht der "Rheinischen Post". Auch zur 100-Jahr-Feier des Museums im Sommer 2013 werde das zweite Obergeschoss geschlossen sein, sagte Lohe.

Rund 250 wertvolle Werke von der Düsseldorfer Malerschule über den Expressionismus bis zur wiederaufgebauten Düsseldorfer Künstlerkneipe "Creamcheese" mit einem Wandbild von Gerhard Richter lagern weiter in Notdepots. Ein Teil der Werke solle vorübergehend in den Wechselausstellungsräumen im Neubau präsentiert werden, sagte Lohe. Dort hat die Ausstellung "El Greco und die Moderne" innerhalb von drei Wochen 36.000 Besucher angelockt. Die großen Projekte wie die Andreas-Gursky-Ausstellung im Herbst würden von der Notlösung nicht in Mitleidenschaft gezogen, betonte der Kulturdezernent.

Im Sammlungsflügel war im Februar Kondenswasser von der Decke getropft. Das neue Dach muss nun erneut saniert werden. Wann die Bauarbeiten beginnen, ist unklar. Die Stadt will zunächst weitere Gutachten einholen, um zu klären, wer für den Schaden verantwortlich ist. "Sehr ärgerlich", sagte Lohe. Rund die Hälfte der insgesamt 450 Kunstwerke sind derzeit nicht zu besichtigen. Die Sammlungsräume waren erst im Mai 2011 nach zweieinhalbjähriger Sanierung wiedereröffnet worden. (APA, 21.5.2012)

Share if you care.