Media Markt: "Woman's World" ruft gemischte Gefühle hervor

  • Deko-Elemente für die Wohlfühl-Oase mitten im Technikdschungel
    foto: derstandard.at

    Deko-Elemente für die Wohlfühl-Oase mitten im Technikdschungel

  • TV-Geräte in weiß
    foto: derstandard.at

    TV-Geräte in weiß

  • Staubsauger für die technikaffine Frau
    foto: derstandard.at

    Staubsauger für die technikaffine Frau

  • LED-Technik für die Haut
    foto: derstandard.at

    LED-Technik für die Haut

  • Schön geschmückter Stand
    foto: derstandard.at

    Schön geschmückter Stand

  • Gleich neben den Kaffeemaschinen findet Frau, was ihr Herz begehrt
    foto: derstandard.at

    Gleich neben den Kaffeemaschinen findet Frau, was ihr Herz begehrt

WebStandard-Lokalaugenschein in Wien 15 - KundInnen sind zwiegespalten

Montagmittag in der Lugner City in Wien Rudolfsheim-Fünfhaus. Von gähnender Langeweile und Leere ist das Einkaufszentrum trotz Werktag weit entfernt. Auch der gut besuchte Media Markt kann mit Sicherheit nicht von mangelnder Kundenfrequentierung sprechen. Dennoch, die Woman's World wird an diesem Nachmittag nicht so stark aufgesucht wie die Musik- oder TV-Abteilung. Warum das so ist und ob das der Normalzustand sei, wollte niemand beantworten. Auskunftswillig war man in der Filiale in Wien 15 jedenfalls nicht. Der Hinweis auf einen Mitarbeiter, der "für die Abteilung zuständig ist" war der erste Schritt, unangenehmen Fragen auszuweichen. Erst Ende der Woche sei der zuständige Mitarbeiter da.

Gemischte Gefühle bei KundInnen

Neugierige kommen dennoch in die eigens für Frauen vorgesehene Abteilung. Neben Epilierern, Rasierern und Massagestuhlauflagen gibt es für die technikaffine Frau ein paar Schmankerl: Netbooks und weiße TV-Geräte. Ein paar Sitzgelegenheiten gibt es auch. Geschmückt ist der Bereich mit Blumen, Kerzen und Deko-Sand. "Ich finde das etwas unnötig, dass Frauen wie Kleinkinder in eine eigene Ecke abgeschoben werden", meint eine ca. 50-jährige Dame.

"Den Frauen ist eh immer so langweilig"

Ein Mann, der neugierig das Netbook betrachtet, meint: "Den Frauen ist eh immer so langweilig, wenn sie in so ein Geschäft kommen. Da können sie sich wenigstens setzen. Für die Bekleidungsgeschäfte würde ich mir auch so etwas wünschen." Seinem Lachen zufolge weiß man nicht genau, ob das ernst oder zynisch gemeint war. Der Herr, der gleich danach kam und die Unterhaltung mithörte, äußerte sich im Anschluss mit einem "Mir ist das wurscht, ich hab dazu keine Meinung."

"Wenigstens gibt's Angebote für uns Frauen"

Eine etwa 30-jährige Dame sagt: "Es ist ja wirklich so, dass wir Frauen hauptsächlich Haushalts- und Beautygeräte einkaufen. Da find ich das schon praktisch, dass es hier ein paar nette Angebote dazu gibt." Empört war lediglich die letzte Frau: "Ich weiß nicht, was davon zu halten ist. Mir kommt es vor, als ob man Frauen, weil sie sich nicht so gut auskennen mit Technik, versucht hierher abzuschieben. Viele scheint es aber nicht anzusprechen, auch beim anderen Media Markt, in dem ich war, waren nicht sehr viele an der Abteilung interessiert."

Welches Ziel und welche Strategie Media Markt mit dieser Kampagne verfolgt, ist fraglich. Frauen, die sich stark für Technik interessieren, weichen scheinbar ohnehin auf andere Abteilungen aus. Viele sehen in der Aktion hauptsächlich Sexismus. Neben der Zitrone von dieStandard wurde mittlerweile Beschwerde beim Österreichischen Werberat gegen die Kampagne eingebracht.

Update (23.5.2012, 10:30): Auf Anfrage vom WebStandard hat die Pressestelle von Media Markt folgendes geantwortet: Die Woman's World ist ein Konzept, das gemeinsam mit Kundinnen und Media Markt in mehreren Workshops erarbeitet wurde, passend zur Jahreszeit unter dem Motto "Wellness & Gesundheit". Laut Media Markt gibt es von der Mehrzahl der KundInnen positives Feedback. Viele wollen in Zukunft nur noch in der Woman's World einkaufen. Zum Vorwurf des Sexismus sagt Media Markt, dass es keinerlei Angebotsbeschränkungen gäbe und die das Konzept den Wünschen der KundInnen entspricht.

(iw, derStandard.at, 21.5.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 584
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Ich glaube, ich habe beim media Markt schon einmal eine Frau gesehen. ... Ja, ich erinnere mich jetzt ganz deutlich!

... Ich glaube das Konzept ww soll mehr von dieser spezies und mit ihnen ihr Geld anlocken. Ausserdem gibt es immer mehr sexualitäts-gebunden angelegte Produkte wie kristallbesetzte oder goldschimmer-galvanisierte Hardware. Und diese soll nicht unauffindbar über das Geschäft verteilt sein, sondern der beabsichtigten Käuferschicht inklusive weiterer werbetechnischer Tricks geballt entgegengeworfen werden.

Eh sehr logisch. Ich meine, wir leben immer noch in einer Marktwirtschaft mit Gewinnmaximierung als oberster Doktrin. Oder?
Also was soll der sexismus-blödsinn? Vor dem Geld sind alle gleich: Zu melken wie es eben geht.

Ein Verkäufer, den man nicht erst eine Stunde lang durchs Geschäft verfolgen muss, damit man eine simple Auskunft bekommt, wäre da weituas zielführender, als eine Wohlfühloase.
Wenn ich in einen Elektronikmarkt gehe, dann erwarte ich, dass dort auch Personal ist, das mir die Information zur Verfügung stellt, die ich brauche. Und ich erwarte sicher keine bunten Steinchen und Deko ect. Halten die Frauen für komplett bescheuert?

der großteil der frauen steht sichs nunmal auf so einen kitsch, was ist so schlimm daran?

....da findet "Frau", was ihr Herz begehrt....

...schon einmal bedacht, dass "man" eigentlich auch ganz neutral "Mensch" bedeuten könnte...?

...und zB in "Mensch" ebenfalls das Wort "Mann" steckt...!

...oder auch: ..."human"... usw...

...vielleicht auch mal bei Anglistikern in Oxford beschweren, dass dort für "Mensch" und "Mann" identische Wörter benutzt werden... !!
...und denen da zu mehr Bewusstsein verhelfen...

Kritik am Englischen ist da offenbar nicht gefragt...

mein gott haben sie sorgen wegen diesem gender schwachsinn...

Frauenbier

Eine Soziologin fragte meine Freundin neulich ob sie ein rosarot gefärbtes Frauenbier trinken würde.

Auf ihre Antwort dass ihr Bier nicht schmeckt meinte die Soziologin dass es aber extra für Frauen sei und es das Bier sogar mit verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt.

Nur weil es Rosa ist muss es Frauen also nun doch Schmecken?

Meine Freundin meinte noch dass sie selbst wen ihr Bier schmecken würde kein rosarotes trinken würde. Das ist einfach lächerlich.

ich weiß echt nicht, was da alle hier haben...

ich hab's zwar selber noch nicht gesehen, aber so schlimm kann's dann ja doch nicht sein.

Und wenn H&M in den Filialen ohne Männermode jetzt eine Ecke einrichtet in der man gemütlich auf einem Sofa sitzen und Fußball / Tennis / etc. schauen, ein Bier serviert bekommt und dazu eine rauchen kann während die Holde gerade die Kreditkarte leerräumt - dann könnte ich mit diesem Männerklischee ganz gut leben, und es wäre für alle entspannter so einzukaufen bis es halt die vollen Sackerl zu tragen gibt...

Wär mir neu das H&M auch Männermode hat.

mir würden bequeme sessel in jedem MM/Saturn reichen...

dann kann ich dort warten während die damen ihr geld beim fenster hinaus werfen...allerdings nicht in der "Woman's World"

Zynismus2012...

und der award für die zynischste Frauenbeleidigung 2012 geht an ...Mediamarkt Woman's World!!! Noch irrsinniger und machohafter geht es nicht mehr.... wenn ich daran denke, dass media markt sicher n'patzen geld für diese unreflektierte Schundkampagne hat zahlen müssen, kann ich nur schadenfroh lachen.

na

sind die Batterien leer? ... dann auf zum Media Markt ...

Das sehe ich gleich. Ich kaufe schon lange keine Geräte mehr bei Media Markt weil ich dort nicht das bekomme was ich benötige.

Ich interessiere mich sehr für die Technik und bin beruflich wie privat der Techniker (Technikerin). In meinem Umfeld kennen sich die Männer genauso schlecht aus wie die Frauen.

Wenn einem die Technik nicht interresiert dann hat man halt keine Erfahrung, ist doch im Leben immer so dafür können die in anderen Bereichen mehr.

Wenn BILD einen Markt eröffnen würde...

wär's der Media Markt.

Weiße TV Geräte?

Wozu kaufen Frauen sowas? Nur um während einer Sendung den Rahmen zu bewundern und sich von ihm ablenken zu lassen?
Sollte es nicht eher "Weise TV Geräte" heißen? oder zumindest "Waise TV Geräte"?

weil Frauen nur bestimmte Farbkombinationen im Zimmer vertragen...

Ich hätte dann bitte gern auch eine Abteilung für Schwule, wo nur rosafarbene Geräte verkauft werden, und Schutzhüllen aus Plüsch -_-

eine explizite Männerabteilung mit Schweißgeruch, Fußball und Porno ist aber auch nicht verkehrt für mein Marketignverständnis

Schwule stehen sicher nicht alle auf Plüsch und rosa. Wäre also kein gutes Marketingkonzept.

Frauen stehen auch nicht alle auf Plüsch und rosa. Und trotzdem bildet sich das Management ein, es wäre ein gutes Marketingkonzept. ;-)

diese Märkte müssen sich auf ein ganz bestimmtes Klientel (des jeweiligen Geschlechts) konzentrieren..

andernfalls haben sie keine Überlebenschance mehr...

1114
27.5.2012, 20:53
Kompletter Schwachsinn!

Ich frage mich ernsthaft warum behauptet wird, dass Frauen "eh langweilig" in einem Elektrofachhandel sein soll. Da die einzig interessante Abteilung die Haushaltsgeräteabteilung mit Küchengeräten, Staubsaugern etc ist. Ich finde es einfach eine bodenlose Frechheit die Interessen auf diese Kategorie zu reduzieren. Ich als Frau interessiere mich sowohl für Technik, Computer,Handys, LCD s uvm.
Ich erwarte mir ein Marketingkonzept, dass der modernen Frau von heute entspricht!!

die moderne Frau von heute...

hat wie der moderne Mann von heute sowieso online recherchiert und betritt ein Ladenlokal maximal zur Abholung.

Die moderne Frau von heute ist keine Frau mehr..

Wann war denn die Frau noch eine Frau?

Der moderne Mann von heute ist kein Mann mehr ... ;-)

Posting 1 bis 25 von 584
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.