Fabian Hinrichs erhält Alfred-Kerr-Darstellerpreis

20. Mai 2012, 19:31
posten

Auszeichnung mit 5.000 Euro dotiert

Berlin - Der Alfred-Kerr-Darstellerpreis des 49. Berliner Theatertreffens ist an Fabian Hinrichs verliehen worden. Zum Abschluss des knapp dreiwöchigen Festivals wurde der Schauspieler mit dem mit 5.000 Euro dotierten Preis für seine Solo-Rolle in René Polleschs Stück "Kill your Darlings! Streets of Berladelphia" geehrt. Das teilten die Berliner Festspiele am Sonntag mit.

Das an der Berliner Volksbühne entstandene Werk war eine der insgesamt zehn zum diesjährigen Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen. Alleinige Jurorin für den Kerr-Preis für den besten jungen Darsteller war die Schauspielerin Nina Hoss. "Ein Mensch mit Haltung, einem Selbstverständnis, der sich ganz meiner Einordnung entzieht und von dem man immer mehr auf der Bühne sehen will, weil er einen 'entdecken' lässt", begründete Hoss ihre Entscheidung für Hinrichs (Jahrgang 1976). "Er spielt mit dem Publikum mit einer bemerkenswerten Leichtigkeit und Selbstsicherheit und bleibt dabei gänzlich uneitel."

Den mit 20.000 Euro dotierten Theaterpreis Berlin hatte bereits zu Beginn des Festivals die österreichische Schauspielerin Sophie Rois für ihre herausragenden Verdienste um das deutschsprachige Theater erhalten. Sie war beim Theatertreffen in Herbert Fritschs Inszenierung "Die (s)panische Fliege" zu sehen. (APA, derStandard.at, 20.5.2012)

Share if you care.