"The Unknown" knacken SPD-Server - 1.900 Daten erbeutet

  • SPD-Server geknackt
    foto: screenshot, derstandard.at

    SPD-Server geknackt

Gruppe hat bereits NASA und Harvard angegriffen - Partei stellte Anzeige

Unbekannte Hacker haben einen Server der SPD-Parteizentrale in Berlin angegriffen. Dabei sollen mindestens 1.900 Zugangsdaten einschließlich der Passwörter erbeutet und veröffentlicht worden sein, berichtet "der Spiegel". Laut SPD-Sprecher habe die Partei Strafanzeige gestellt und die Ermittlung wegen "Ausspähung von Daten" laufe bereits.

Andere Opfer

Via Twitter habe laut Spiegel ein Mitglied den Angriff auf die SPD angekündigt.

Dem Bericht zufolge habe die Gruppe, die mit dem Namen "The Unknowns" operiert, in der Vergangenheit unter anderem die Webseiten der NASA, ESA, Renault und Harvard angegriffen. Medienberichten zufolge möchte die Gruppe mit den Attacken auf Sicherheitslücken hinweisen.

"Nicht gegen die US-Regierung"

In einer auf Pastebin veröffentlichten Stellungnahme heißt es: "Wir sind The Unknown, wir sind nicht Anonymous 2 und wir sind nicht gegen die US-Regierung."

Ermittlungen

Auf der SPD-Seite ist inzwischen ein Kommentar zum Angriff zu lesen: "Wie der Angriff erfolgt ist und welche Auswirkungen er hatte, ist Teil der Ermittlungen. Der betreffende Server wurde umgehend abgeschaltet." (red, derStandard.at, 20.5.2012)

Share if you care