Drei Fischer im Olympia-Segelrevier umgekommen

19. Mai 2012, 18:30
posten

Wrack eines Fischerbootes auf Meeresgrund gesichtet

London - Vor der Küste von Weymouth im Süden Englands, wo im Sommer die olympischen Segelregatten stattfinden, sind drei Fischer umgekommen. Die Leiche eines 35-Jährigen wurde am Samstag entdeckt, teilte die Küstenwache am Samstag mit.

Die Suche nach den beiden anderen im Alter von 22 und 23 Jahren wurde eingestellt, nachdem das Wrack des Fischerbootes in 50 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund gesichtet wurde. Auch das Rettungsfloß war noch an Bord. "Die Zeit, in der wir hoffen konnten, dass wir die beiden lebend finden, ist nun vorbei", sagte ein Sprecher der Rettungskräfte.

Das elf Meter lange Fischereiboot "Purbeck Isle" war am Donnerstag aus dem Hafen von Weymouth ausgelaufen und nicht mehr zurückkehrt. Neben dem Skipper waren zwei Besatzungsmitglieder an Bord. An der Suche nach den Vermissten waren tagelang Helikopter sowie Rettungsboote beteiligt. (APA, 19.5.2012)

Share if you care.