Microsoft enthüllt Änderungen der Windows 8 Desktop-Oberfläche

19. Mai 2012, 11:57

Das Ende von Aero Glass und der Versuch Desktop und mobile Geräte grafisch zu vereinen

In einem langen Blog-Eintrag hat Jensen Harris, zuständig für die Windows-Benutzeroberfläche, die Änderungen der Desktop-Oberfläche bei Windows 8 vorgestellt. Unter anderem verabschiedet sich Microsoft von Aero Glass. Das User Interface (UI) wurde mit Windows Vista eingeführt.

Leicht zu lernen

Obwohl es zu tiefgreifenden grafischen Veränderungen kommt, geht das Unternehmen davon aus, dass die Nutzer sich schnell zurechtfinden werden. Um ganz sicher zu gehen wird Microsoft die Nutzer dabei unterstützen und ist überzeugt, "dass den Menschen die neuen Paradigmen schnell in Fleisch und Blut übergehen werden."

Effizient

Die Oberfläche sollte effizient gestaltet werden und die Akkulaufzeit nicht zu sehr in Mitleidenschaft ziehen, erklärt Harris. Das gilt vor allem für die Apps. Die Applikationen sollten sich aber auch gut in das Design von Windows 8 einbinden. Wichtig dafür sind die "Kacheln", die verwendet werden, um Informationen anzuzeigen oder um Apps zu verknüpfen.

Touch oder Tastatur

Ein zentraler Punkt war die Möglichkeit der Toucheingabe gut in das Design zu integrieren, schreibt Harris. Zwar war Toucheingabe schon bei Windows 7 möglich, bei Windows 8 soll sie jedoch gleichwertig mit der Eingabe per Tastatur behandelt werden. Schließlich soll Windows 8 auch auf Geräten ohne Hardwaretastatur laufen.

Probleme werden behoben

In der Betaversion von Windows 8, die Microsoft Consumer Preview nennt, kam es zu einigen Problemen bei der Nutzung bestimmter Gesten. Das lag aber nicht an der schlechten Bedienbarkeit sondern am frühen Stadium der Software, schreibt Harris. Bis zum Release Candidate (Release Preview) die im Juni erscheinen soll, sollen diese Probleme ausgeräumt sein.

Desktop oder Metro

Neben der Wahl der Steuerung (Touch oder Maus und Tastatur) haben die Nutzer auch die Wahl zwischen Desktop-Oberfläche oder Metro-Style. Um die beiden Benutzeroberflächen anzupassen, entschied sich Microsoft Aero Glass wegzulassen und auch beim Desktop auf die klaren Linien des Metro-Styles zu setzen. (soc, derStandard.at, 19.5.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 433
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
IMMER NOCH KEIN start - BUTTON

PC vs. Mac

Ich würd' mir wirklich wünschen, Apple ließe anlässlich Windows8 neue Werbespots von PC vs. Mac drehen...

Und ich würde mir wünschen, dass Apple endlich mal ein vernünftiges Preis/Leistungsverhältnis anbieten ... dann wäre Apple für mich auch mal interessant. Aber da geht sicher Prestige verloren.

Ich übersetze dein Posting mal: "Ich hätte zwar gern einen Apple, kann ihn mir aber nicht leisten, und deswegen bedeutet das, dass Apple ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis haben muss."

Welch stringente Logik!

Autsch, Onkel Dagobert !

Nicht jeder hat einen Geldschei... im Keller oder bekommt alles von Mami und Papi. Ich will mir das nicht leisten, sagen wir es so. Im Vergleich hat Apple für mich deshalb ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis. Sorry, dass ich dir Apple-Fanboy auf die Füße getreten bin - war nicht meine Absicht.

Das kann nur ein Witz sein oder?

So sieht also der Desktop bei Win8 aus? Wenn ich schnell hinschaue, hätte es Win95 sein können ... sicherlich wird man das Design anpassen können. Aber schon ein radikaler Schritt von dem sehr schönen Win7 auf dieses langweilige, gar grausliche Win8 ..... ich würde in eine andere Richtung gehen: das Design aufpollieren. Apple kann das ja auch. Wobei Win7 eh schon vieles richtig gemacht hat.

*hust*

Das ist Windows 7 im classic Modus ... ein Win95 sieht wohl eher so aus:

( http://upload.wikimedia.org/wikipedia... enshot.png )

Das war ja von mir nur extra böse gemeint. Aber ich habe schon ganz vergessen, wie grauslich Win95 damals ausgesehen hat ... wobei als ich es damals bekam, war es total schön. Aber so gehts ja auch mit den alten Spielen - in Erinnerung hat man sie ganz schön, heute sind es nur noch Pixelhaufen ;-)

schön?

Win95 war hässlich, verglichen mit der echten Schönheit eines OS/2 2.0 ... da konnte nicht mal ein System 7 mithalten. Ja damals waren die Mac Oberflächen auch noch sehr hässlich ;-)

Gut das hab ich nicht gekannt. Wir hatten zuerst Win3.11 und dann Win95.

Aero zu entfernen ist mir unverständlich!

Wir haben heute die dicksten Grafikkarten mit nie dagewesenen Funktionen, Speicher und Taktraten. Aus welchem Grund wird so etwas wie das Flip 3D entfernt? Gerade diese Funktion hat wirklich viel geholfen wenn es um Überblick ging. WARUM BRAUCHEN WIR ein MINIMALISTISCHES Betriebssystem auf unseren großen desktop Maschinen? Ich war urspr auch der Meinung desktop+smartphone/tablet solle zusammengeführt werden, aber derzeit ERSCHWERT Win8CP die klassische Arbeit ... und das ist imho unnötig.

Weil die Graphikeffekte Energie und Rechenleistung brauchen

und MS aus irgendeinem Grund glaubt das Heil der Welt liegt jetzt in Tablets (und die sinnlose Verschmelzung von Desktop- und Tablet- Betriebssystem), die von beidem nicht viel haben. Darum müssen Dekstopuser gefälligst zurückstecken, für die Minderheit der potentiellen Tabletuser.

und genau das ist 180° falsch - ich verstehe MS nicht :-(

am desktop PC muss nicht auf Teu komm raus "Energie gespart" werden, so ein Unsinn. Und das Heil liegt definitiv n i c h t in Tablets! Die Haupteinnahmequelle von MS sind doch Unternehmer und deren Server und viele Clients; und im Büro wird kaum wer auf'n Tablet arbeiten. Ich persönlich finde touch sowieso Mist ... meine 10Jahre alte Sony videocamera hat ein "rollendes kippendes Rad" welches man mit einem Daumen bedient und wirklich schnell damit durch die Menüs kommt ... Touch ist immer grob und ungenau. Was ist das für eine Entwicklung ... bin ja regelrecht verängstigt ...

Ich bin guter Dinge

W8 wird von den Usern genauso "geliebt" werden wie Vista (obwohl Letzeres ein wesentlich besseres Design hatte).

Das wird wieder einmal eine g'sunde Watsch'n für MS und zur Fristlosen eines gschmacklosen Möchtegern- Designers führen.

W9 wird dann wieder benutzbar und sinnvoll und vor allem: schön !! (Hand auf's Herz: wenn ich den ganzen Tag in den Bildschirm starre, will ich etwas sehen das mir gefällt - abgesehen vom nerdigen Desktopbild, welches man in der Praxis kaum sieht *g*).

Und bis es soweit ist, haben sich genug Wappler (zu denen ich natürlich auch gehöre) über W8 aufgeregt und somit für Diskussionen und Gratis- Marketing für MS gesorgt.

Gut, was ?

Genuss für die Augen!

Richtig - sehe ich genauso. Mir macht es wesentlich mehr Spaß, wenn ich mit einem "schönen Programm" arbeiten darf. Klar ist das jetzt oberflächlich, aber es macht einfach Spaß, wenn man Farbe, runde Ecken, 3D-Effekte und Transparenz sehen kann. Ich erinnere mich noch mit Schrecken an die Terminal-Zeiten zurück. Schwarzer Hintergrund, grüne Schrift ... keine Maus ... Horror.

Da geht's echt um nichts.

ich sehe es so...

microsoft hat es notwendig wieder ein unbrauchbares system unter die leute zu bringen (werden wohl alle neuen pcs, notebooks, netbooks und tablets mit dem win8 ausgeliefert) damit er dann innovativ sein kann um in den naechsten 1-2 versionen wieder ein windows xp aehnliches system, mit normaler bedienung mit icons, menues, ordnersystem etc. als neu verkaufen zu koennen.

dieses ziel ist laengst schon klar seit der einfuehrung von ribbons in office, entfernung der quickstart leiste, des start menues, verstecken von funktionen hinter mehreren klicks wo sie bei xp mit einem klick erreichbar sind, weg mit kontext menue funktion usw.

andererseit ist ein trend zurueck zu terminal computing sichtbar um spaeter wieder pcs attractive zu machen

Das "Design" erinnert mich stark an Win 3.11... Versuchen die jetzt über die sentimentale Schiene Kunden zu angeln?

buäääh

riesen-dödel copy/paste-buttons, bitte warum diese platzverschwendung?

poah das is ja hässlich??

der x button bzw minimieren und vollbild... schaut irgednwie aus wie von google..

aber das hat ja schon fast wieder ählich keint mit 3.11

Wie soll man mit einer software arbeiten, die bei jeder neuen version.....

...... allles verändert. Man findet ja nichts mehr und die einstellungen werden auch immer woanders hinverschoben. Horror. Das gleiche gilt fürs office pakt. Ich verwende jetzt wieder office 2002 oder libreoffice. Wie erholsam übersichtlich das ist!

*hust*

Es gab nie ein Office 2002!

"Office 2000": Office 2000 für Windows, Office 2001 für OS 8

"Office XP": Office 2003 für Windows, Office 2004 für OS X

Is mir eh wurscht, wie es...

..... genannt wird. aber trotzdem danke für die nachforschungen. :-)

office 2002

gabs meines wissens nur für mac, die letzte pc version ohne diese neue menüstruktur war das 2003er

Posting 1 bis 25 von 433
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.