Wiener Ampeln schalten auf Rapid-grün

18. Mai 2012, 16:38
200 Postings

Unbekannte haben an manchen Verkehrsampeln das Logo des Fußball-Vizemeisters angebracht

Laut Schlusstabelle der eben abgelaufenen Bundesliga-Saison ist Rapid Wien nur Nummer zwei in Fußball-Österreich, aber immerhin Nummer eins in der Bundeshauptstadt. Ganz vorne dabei sind auch die Anhänger der Grün-Weißen im Bereich Guerilla-Fantum: Unbekannte haben in den vergangenen Tagen am grünen Signal mehrerer Verkehrsampeln in Wien per Schablone das Logo des Rekordmeisters angebracht, etwa an der Kreuzung Margaretengürtel und Schönbrunner Straße (siehe Foto).

Laut Medienberichten wurden weitere Sichtungen am Verteilerkreis in Wien-Favoriten gemacht - in unmittelbarer Nähe zur Generali Arena (vormals Horr-Stadion), der Heimstätte des Stadtrivalen Austria Wien.

Rechtliche Konsequenzen

Sollte sich das Logo nur mit erheblichem Aufwand abwaschen lassen, könnte laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann im Falle einer Ergreifung § 125 des Strafgesetzbuches (Sachbeschädigung) zur Anwendung kommen. Auszuschließen sei auch eine Verfolgung wegen Eingriffs in die Regelungen der Straßenverkehrsordnung nicht. (red, derStandard.at, 18.6.2012)

Sind auch Ihnen solcherart dekorierte Ampeln in Wien untergekommen? Anschauungsmaterial nehmen wir unter wien@derStandard.at gerne entgegen.

  • Das Corpus Delicti an der Ecke Margaretengürtel und Schönbrunner Straße
    foto: derstandard.at/mm

    Das Corpus Delicti an der Ecke Margaretengürtel und Schönbrunner Straße

Share if you care.